08.09.11 16:22 Uhr
 4.689
 

Wissenschaftler will 48 Stunden in einer luftdichten Kiste verbringen

Professor Iain Stewart hat für die kommende Woche ein riskantes Experiment geplant, das in "Eden Project" in St Austell, Cornwall/Großbritannien, stattfinden soll.

Er will 48 Stunden in einer luftdichten Kiste verbringen. Die Kiste ist 2x6x2,5 Meter groß und ist mit Pflanzen gefüllt, die viel Sauerstoff produzieren, wie zum Beispiel Bananenbäume und Stielblütengräser. Mit dem Experiment will Stewart auf die Bedeutung der Photosynthese hinweisen.

Ein solches Experiment fand bereits einmal im 18. Jahrhundert statt, allerdings war es damals eine Maus, die vom Wissenschaftler Joseph Priestly in eine Kiste eingesperrt wurde - und zwar sowohl mit als auch ohne Pflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Experiment, Pflanze, Kiste, Photosynthese
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 16:33 Uhr von insi1986
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn das mal gut geht Ansonsten lässt der Darvin Award grüßen. Es sei er wird vorher rausgeholt.
Kommentar ansehen
08.09.2011 16:56 Uhr von madjoo
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
@insi1986: Ich schenk dir ein "denn". ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2011 16:59 Uhr von Daaan
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
einfache Physik: Quasi keine unbekannten in der Formel. verbrauch ist definiert.vorhandene Menge. reproduzierte Menge zumindest annähernd.

Nicht abwertend gemeint sondern als Hinweis auf das Risiko

[ nachträglich editiert von Daaan ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:29 Uhr von Danielsun87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bertl058: Also das die Biosphäre gescheitert sei, war nicht nur Grund von Sauerstoff...meine Eltern sind Biologen und Soziologen...es ging damals eher um den Sinn wie lange die Menschen auf wenig Raum in einer natürlichen Umgebung normal bleiben, biss jemand die Kriese bekommt...

Das erste Leck war immer entschanden, da jemand nicht mehr konnte, aber auch nich aufgeben wollte.
Der Mensch hat viele Schwächen und eine große ist, den Hals nie voll zu bekommen...was dann auch zu derem Untergang eines Tages führen wird...

Zu dem Beitrag, finde ich gut, die Menschen bilden sich von Tag zu Tag weiter, aber was wissen wir, wir wissen das wir nichts wissen...
Somit ein guter Hilfeschrei...den es sind zu viele Lebewesen auf dieser Welt...
LG
Kommentar ansehen
08.09.2011 22:43 Uhr von Rudster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: gut nacht
Kommentar ansehen
08.09.2011 23:02 Uhr von Danielsun87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Matthias1979: dann überlege mal von wo die bb leute die idee hatten...^^
bb gabs auch schon vor der biosphäre2 ne??^^

ich stelle es mir eher so vor...wachmann oder wissenschaftler sach vor nem fernsehr...beim überwachen oder auswerten von videomaterial..und dieser dachte sich or..offentlich sieht die eine sich aus...und schwubs sahsen sie stunden vor und klotzten...^^
dann als das ganze projekte zu ende ging dachte der eine sich..wow ich hatte hier beim zuschauen voll spass..sowas muss man der breiten masse zugänglich machen und am besten noch der nachbar von neben an...^^
cool..so verdiene ich weiter meine brötchen...
also lg...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?