08.09.11 16:15 Uhr
 288
 

Nigerianischer Polizist zur Drogenbekämpfung in der Schweiz im Einsatz

Ein nigerianischer Hauptkommissar unterstützt die Schweizer Polizei bei ihren Ermittlungen gegen Drogendealer.

Einen Landsmann verdächtigte der Hauptkommissar, mit Drogen zu tun zu haben. Er zeigte sich erstaunt darüber, dass der Afrikaner in St. Gallen einfach "herumlungern" dürfe, ohne zu arbeiten.

Der Hauptkommissar gab an am Gesicht erkennen zu können, ob jemand aus einer Gegend mit viel Drogenkriminalität kommt.


WebReporter: Marie52
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Polizist, Einsatz, Nigeria, Drogenbekämpfung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 16:15 Uhr von Marie52
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Hauptkommissar in Nigeria über die paradiesischen Zustände in der Schweiz berichtet, könnte das einen positiven Effekt auf die Drogenkriminalität in seinem Heimatland haben. Die Strafen für Drogenhandel dürften dort sehr viel höher sein als in der Schweiz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?