08.09.11 15:32 Uhr
 186
 

Aufgrund innerfamiliärer Streitigkeiten wollte Mann seinen Schwager töten

Am gestrigen Mittwochabend versuchte in Hamburg ein 36-jähriger Mann den Bruder seiner Ex-Frau mit dem Auto zu überfahren. Er touchierte den Mann jedoch nur und raste danach in eine Spielhalle. Anschließend ging er mit einem Schraubendreher auf sein Opfer los. Dieses setzte sich mit einem Messer zu Wehr.

Passanten verständigten die Polizei und trennten die Kontrahenten anschließend. Die gerufenen Beamten nahmen Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag auf. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Hintergrund für die Tat sollen "innerfamiliäre Auseinandersetzungen" sein. Die Frau des Täters trennte sich von ihm, woraufhin er sich an ihrem Bruder rächen und diesen auf dem Gehweg vor der Spielhalle überfahren wollte.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Streit, Schwager, Tötungsversuch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 16:02 Uhr von Lucianus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich will: jetzt nicht schon wieder auf klischees rumreiten .. aber ...

"Innerfamiliar" ... geht mit schraubenzieher auf den anderne los .. der rein zufällig ein Messer dabei hat.

echt leute ...
Kommentar ansehen
08.09.2011 17:05 Uhr von Lucianus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wäre: echt mal froh wenn der Täter Peter Müller und das Opfer Lukas Meier heissen würde. (Wahrlos zusammengesetzte Namen, keine Anspielung!)
Nicht etwa weil ich es denen gönne, sondern einfach aus dem Grund herraus darzulegen das es nicht in 80% aller News Gewalt betreffend um Leute mit Migrationshintergrund geht.
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:33 Uhr von Registrator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lewis Montray Alton: http://www.mopo.de/...

Ist es jetzt wirklich so schwer die MOPO zu bemühen? Die schreiben zwar nicht die Namen hin, aber sie schreiben. Ist nicht bös gemeint, aber mal ne andere Quelle zu suchen, wenn Bild nicht gefällt, kann doch nicht so schwer sein.
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:06 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Lucianus: Nicht dass das jetzt Fritz und Hans gewesen wären, aber was ist daran unwahrscheinlicher?
Solange der gemeingefährliche Durchgeknallte im Knast landet kümmert es mich nicht im Geringsten wie er heißt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?