08.09.11 15:28 Uhr
 781
 

Facebook erläutert deutschen Datenschützern seine Speicherpraxis

Richard Allan, Facebook-Verantwortlicher in Europa, versicherte dem Innen- und Rechtsausschuss des Kieler Landtags, dass sie keine Profile von Menschen erstellen würden, die nicht Mitglied der Plattform sind. Dabei erklärte er sogar ausführlich, wie Facebook bei der Datenspeicherung vorgeht.

Bei nicht Mitgliedern aus Deutschland, welche Facebook aufrufen, wird die IP-Adresse anonymisiert gespeichert, Adressen aus anderen Ländern nicht. Der Besucher erhält aber ein kleines Datenpaket, welches bei wiederholtem Aufrufen wieder geladen wird. Damit soll schadhaftes Verhalten vermieden werden.

Natürlich speichert Facebook Daten beim Laden des Like-Buttons: Datum, Uhrzeit, Browsertyp und URL werden von Facebook registriert. Diese Daten werden laut Facebook aber innerhalb von 90 Tagen gelöscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zkfjukr
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Facebook, Daten, Datenschutz, Speicherung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 20:26 Uhr von timmey88
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook = Epic Fail!

Datenkrake Nummer Eins!
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:42 Uhr von Danielsun87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja ne...^^: Ja klar werden wieder gelöscht..ja auf dem server...aber diese landen alle in einer datenbank um analysen zu betreiben...damit man noch mehr abhängig macht..,^^
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:09 Uhr von 23Risiko
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@timmey88: fb ist keine wirkliche datenkrake, das passiert mehr oder weniger freiwillig. datenkrake nummer 1 ist und bleibt google.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?