08.09.11 15:00 Uhr
 475
 

"Call of Duty: Black Ops": Selbstmordfunktion vor der Veröffentlichung entfernt

Die deutsche Fassung des Spieles "Call of Duty: Black Ops" erlag einer dermaßen scharfen Zensur, dass sogar US-Medien davon berichteten. Nun wurde eine komplette Spielfunktion herausgenommen.

Da der Hersteller Treyarch ein Veröffentlichungsverbot fürchtete, nahm er eine weltweite Zensur vor. Bei der ursprünglichen Funktion handelte es sich um eine Animation im Multiplayer-Modus, bei der der Spieler die Option hatte, durch einen Schuss in den Kopf Selbstmord zu begehen.

Die kontroverse Szene wurde vorher nie gezeigt. Der Hersteller wollte kein Risiko eingehen und nahm die Spielfunktion kurzerhand raus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlackSwan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Selbstmord, Veröffentlichung, Zensur, Call of Duty, Call of Duty: Black Ops
Quelle: de.ign.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 15:24 Uhr von insi1986
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum Selbstmord? Im MP stirbt man oft genug, da braucht es kein Suizid um die Stats zu versauen.
Kommentar ansehen
08.09.2011 15:54 Uhr von Big-E305
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@insi: wenn du "zweite chance" ausgerüstet hast stirbst du nicht automatisch sondern kannst dich selbst töten um schneller ins spiel zurück zu kommen..."feige flucht" nennt sich das...
Kommentar ansehen
08.09.2011 16:02 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
taktische variante: das kann man durchaus als taktische variante im mp nutzen. beispielsweise den gegner den "kill klauen" oder auch um schnell wieder ins richtige geschehen zu kommen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?