08.09.11 14:01 Uhr
 856
 

Sterne werden wohl erst Millionen Jahre nach ihrem Ausbrennen zur Supernova

Wissenschaftler aus den USA und den Niederlanden sind der Meinung, dass Sterne erst Millionen von Jahre nach ihrem Ausbrennen explodieren und zur Supernova werden.

Die Forscher gehen in einem von ihnen geschaffenen Modell davon aus, dass Sterne, die das Ende ihres Lebens erreicht haben, sehr schnell anfangen zu rotieren. Dies passiert, weil sie aus ihrer unmittelbaren Umgebung Material einsammeln.

Die bei der Rotation einsetzende Fliehkraft nimmt den Druck vom ausgebrannten Stern. Dadurch kollabiert der Stern nicht sofort unter dem eigenen Gewicht. Erst nach Millionen Jahren, wenn diese Rotation nachlässt und dadurch ein kritischer Punkt überschritten wird, kommt es zur Supernova.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Stern, Astronomie, Supernova
Quelle: astronomie.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 14:20 Uhr von alphanova
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben: Das Modell gilt nicht für Supernovae im Allgemeinen, sondern speziell für Typ Ia Supernovae, bei denen der Überrest eines ausgebrannten Sterns (ein Weißer Zwerg) als Supernova explodiert, nachdem er die kritische Grenzmasse überschritten hat.
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:45 Uhr von Renek85
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Was für titten-news-geile Bildzeitungsleser geben Alphanova ein minus?

Er hat mit dem was er sagt vollkommen recht.

Ausserdem sagt die oben genannte Theorie das die Sterne Material einsammeln, woher denn bitte? Wenn der Stern als planetarischer Nebel endet, hat er nicht mehr genug Gravitation. Und im interplanetaren Raum ist durschnuttlich ein Teilchen pro cm³

Würde ein Stern nach der oben beschriebenen Methode explodieren, wäre dies mit unseren physikalischen Gesetzen nicht möglich.

Deswegen trifft es nur auf Novae des Typs 1a zu, und auch nur dann wenn diese in einem Doppelsternssystem sind.
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:54 Uhr von Lyko
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man mal bedenkt aus wievielen ehemaligen Planeten/Sternen unsere Erde besteht und somit auch das Leben auf der Erde...

Achja die Fantasie hat echt keine Grenzen. Super News. Danke Alphanova !
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:59 Uhr von tongoman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lyko: Da sieht man mal, dass alles gutgeheißen wird was von Alpa kommt. Egal was. Die News hat aber nicht Alpa geschrieben, sondern leerpe. hast du gar nicht gemerkt Lyko, oder?:-D
Kommentar ansehen
08.09.2011 15:08 Uhr von Leeson
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@tongo: Alpha hat aber aufgeklärt.
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:38 Uhr von Lyko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ tongoman: Mist... und ob du es glaubst oder nicht, ich hab sogar den Post von Alpha gelesen in der er auf die falsche Wiedergabe von Leerpe eingeht und anschließend hab ich nochmal die News von Leerpe gelesen.

Ich war scheinbar dran gewohnt das solche News von Alpha stammen.
Natürlich meinte ich Leepe und nicht Alpha und mein Post hat sich auch an die News von Leerpe und nicht an den Post von Alpha bezogen.

Also nochmal Sorry vorallem an Leerpe

[ nachträglich editiert von Lyko ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?