08.09.11 12:47 Uhr
 402
 

Konsolenversion "Battlefield 3" erreicht aus Performance-Gründen keine 720 Pixel

"Battlefield 3" trumpft in den Videos mit Bombast-Grafik auf und macht einen deutlichen Sprung vorwärts bei der Optik. Relativ schnell wurde allerdings klar, dass die Konsolenversion keine Darstellung in 1.080 Pixeln schaffen würde, was der alten Hardware der Xbox 360 und PS3 geschuldet ist.

Nun gab Johan Andersson, Rendering Architect beim "Battlefield 3"-Entwickler Dice via Twitter bekannt, dass der Shooter auch keine 720-Pixel-Darstellung schaffe, sondern in einer 1.280-mal-704-Auflösung daher komme. Dies führe zu kleinen schwarzen Balken im oberen und unteren Bildschirmrand.

Die Einsparung der 16 Pixelzeilen soll eine stabile Framerate auf den Konsolen garantieren. Auf vielen Bildschirmen sei der Rand laut Andersson wegen der Overscan-Einstellung eh nicht zu sehen. Das Einsparen von Pixeln ist keine Erfindung von Dice. Treyarch wandte die Technik zum Beispiel bei "Black Ops" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Game, Battlefield, Performance, Battlefield 3, Dice
Quelle: www.spieleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 13:02 Uhr von Flutlicht
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
:)
Kommentar ansehen
08.09.2011 13:10 Uhr von Aweed
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN