08.09.11 12:48 Uhr
 8.438
 

Mangelnde Ergebnisse: Peter Zwegat erhält von Verschuldeten dreiste Kündigung per SMS

TV-Schuldenberater Peter Zwegat war kürzlich dabei, einer Familie aus einer verzwickten Lage zu helfen. Diese hatten immer mehr Ausgaben getätigt, ohne an die Konsequenzen und darauffolgenden Schulden zu denken.

Außerdem haben sie ein kleines Kind, welches zusätzlich Geld benötigt. Offenbar dachten die jungen Eltern auch daran nicht. Dann schritt Peter Zwegat ein und versuchte, der jungen Familie zu helfen.

Doch weil sich Papa Sebastian anfangs verfälscht vor Zwegat präsentierte, führte er diesen zunächst auf den Irrweg. Plötzlich erhielt der Schuldenberater dann auch noch eine SMS von der Familie. In dieser kündigten sie die Zusammenarbeit mit ihm, da sie mit seinen Ergebnissen nicht zufrieden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, SMS, Kündigung, Peter Zwegat, Raus aus den Schulden
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 13:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
crzg schlechteste News ueberhaupt der komplette Text liest sich vom Satzbau her wie der, eines Erstklaesslers...total schlecht...
..nebenbei auch noch der Inhalt...sicher, dass hier noch die letzten echten Selbstdarsteller mitspielen, die nicht von RTL ein Skript in die Hand gedrueckt bekommen?
Kommentar ansehen
08.09.2011 13:44 Uhr von Omega-Red
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Eine: News über Scripted Reality!? Was ist denn letzte Woche in der Lindenstraße spannendes passiert?
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:17 Uhr von Windstoss
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ob das wirklich so war? Ich habe den Eindruck, dass diese Sendung mehr und mehr darauf ausgelegt ist, arme oder auch in die Schuldenfalle geratene Leute vorzuführen und sie überheblich zu verhöhnen. Mir ist mehrere Male aufgefallen, dass schon die berechneten Einkommen selten korrekt sind, weil viel "vergessen" wird.

Wenn jemand Hilfe braucht und es RTL wert ist, einen Beitrag daraus zu generieren, müssen sie dafür ihre Seele verkaufen und sich lächerlich machen.

Mir tun alle Leute leid, die immer noch so blöd sind, diesen Sender um Hilfe zu bitten - derjenige, der Geld damit verdient, ist doch ausschließlich RTL. Den "Geholfenen" bleibt doch meist außer Spott und Seelenstriptease nichts als die Scham.

Wer will es der jungen Frau verdenken, sich da zurückzuziehen? Auch würde mich interessieren, wie lange RTL gebraucht hat, einen Job für den jungen Mann zu finden und ob dieses Jobangebot wirklich echt war.

Man kann doch von Seiten RTL behaupten, was man will und zusammenschneiden, was interessant erscheint.....
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:26 Uhr von Lucianus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
alles: abgesprochen .

Spannung erhöhen und so ... lächerlich.
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:35 Uhr von Marie52
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zwegat verdient gut damit: Vielleicht nicht ganz so viel wie Raab, aber der hat sich früher noch mehr zum Affen gemacht als Zwegat.

Zwiespältig sehe ich es, wenn sich unparteiische Richter für solche Formate hergeben. Ansonsten meist kein Problem.
Kommentar ansehen
08.09.2011 15:16 Uhr von medikus
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: Interessant wie manch einer hier News bewertet.
Besonders dann wenn manch einem selbst noch keine News eingeliefert wurde......
Kommentar ansehen
08.09.2011 15:33 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@medikus ich liefere keine News ein, weil ich das noch weniger noetig habe, als einen Kommentar abzuliefern auf solche Fragen...
Warum kommt man immer mit der gleichen Keule raus, wenn man sich ueber eine "News" beschwert und selbst noch keine geschrieben hat?

Ich habe unter meinem alten Account mal 3 News verfasst, die wurden nach zig Korrigierungen immer noch abgelehnt...wohl nicht wegen Rechtschreibung etc, sondern eher, weil gewisse Vorgaben wohl nicht zur News selber passten oder weil die News ein Niveau hatten, dass wohl nicht zur, von Shortnews eingebildeten, Zielgruppe passte. Man ist ja mittlerweile fast nur noch solche News gewohnt, die, wie man in einem anderen Beitrag schon lesen kann, gar keine News ist...und wenn man sich da die Ergebnisse der Checker anschaut, vergeht einem das Interesse daran, eine News zu verfassen...
...und wenn man selber eine News verfasst, dann sollte diese auch ein paar Grundlinien von Nachrichtenartikeln, wie man es in der Schule eigentlich mal im Deutschunterricht gelernt haben sollte, folgen. Diese News hier verstoesst wieder gegen einige dieser Linien und der Satzbau ist absolut grauenhaft, was selbst diesem Autor hier nicht oft vorkommt....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?