08.09.11 10:55 Uhr
 1.202
 

Altersarmut: Ursula von der Leyens Rentenpläne stoßen auf heftige Kritik

Die von Ursula von der Leyen (CDU) geplante Änderungen bei der Rente, um die drohende Altersarmut zu bekämpfen, wurden jetzt heftig kritisiert. Vor allem wird die Zuschussrente für Geringverdiener von 850 Euro als Mogelpackung bezeichnet, da die Voraussetzungen dafür viel zu hoch sind.

Menschen mit niedrigen Löhnen, die lange arbeitslos waren und die nicht voll erwerbstätig sein konnten haben nichts davon. Von 400.000 älteren Menschen würden zurzeit nur 17.000 die Voraussetzungen erfüllen. Das sei laut den Sozialverbänden viel zu wenig.

Ulrich Schneider, Chef des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes sagte: "Es ist wie beim Bildungspaket für Hartz-IV-Empfänger. Eine grundsätzlich richtige Sache wird gemacht, doch die Rahmenbedingungen führen dazu, dass kaum jemand die Leistung in Anspruch nehmen kann."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Rente, Reform, Ursula von der Leyen, Altersarmut
Quelle: news.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 10:55 Uhr von leerpe
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild gefiel mir besonders gut. So stelle ich mir einen Feuermelder vor. Aber Spaß beiseite. Ich habe von Frau von der Leyen nichts anderes erwartet. Sie verarscht doch die Menschen schon so lange sie Politikerin ist. Wenn man in einem sorgenfreien Haus aufgewachsen ist und lebt, kann man diejenigen nicht verstehen, die wirklich Sorgen haben.
Kommentar ansehen
08.09.2011 12:02 Uhr von housestriker
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Was die Alte: anfasst wird zu scheisse !!!
Kommentar ansehen
08.09.2011 12:06 Uhr von lina-i
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Frau ist unfähig. Selbst das einzige von ihr persönlich in Auftrag gegebene Gesetz (Zugangserschwernisgesetz) war ein Schuß in den Ofen, da es zwar verabschiedet, aber nie angewendet wurde. Noch heute ist man sich nicht sicher, wie man diesen Leyenmüll umweltfreundlich entsorgt.

Es wäre wohl besser gewesen, sie hätte es der Koch-Merin gleich getan und 90% der Sitzungszeiten mit Nichtanwesenheit geglänzt. Damit hätte sie weniger Schaden angerichtet.
Kommentar ansehen
08.09.2011 13:10 Uhr von :raven:
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Nun sollen sogar Klein- und Geringverdiener über das Instrument "Riesterrente" finanziell enteignet werden, die kriegen den Hals nicht voll genug!

Nicht nur, dass dass ganze Riestergefasel eine Doppelbelastung hinsichtlich der eigenen Altersversorgung ist (trotz Generationenvertrag!), es ist auch der Versuch unserer Politiker, das "nötige Kleingeld" für die EU-Pleitestaaten zusammen zu kratzen (ob nun offiziell oder inoffiziell). Angesichts der unausweichlichen Wirtschafts- und Währungsreform glaubt doch eh keiner mehr, dass die eingezahlten Beträge auf den Rentenkonten noch da sind, wenn man in Rente geht, geschweige irgendwelche Riesterprodukte oder andere langfristigen Kapitalanlage zur Altersvorsorge.

Alle die noch ihre Lebensversicherung oder ihre Rietserprodukte halten, können das Geld auch gleich den Banken in den Rachen werfen...
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:40 Uhr von zocs
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die kann vorschlagen was sie will ...

Vorschläge aus CDU/CSU oder FDP sind erstmal pauschal "marktkonform" und hilft nur den Reichen, Versicherungen und Banken.

Und bei SPD und Grünen muss man SEHR genau hinschauen ... denen kann man auch nicht trauen.

Lustig ist aber natürlich auch die Heuchelei.
Wenn die SPD jetzt die Worte "Transaktionssteuer" oder "Mindestlohn" in den Mund nimmt.
Wurde alles schon vor Jahren von der SPD selber abgelehnt oder mit Hinweis auf Koalition abgeschmettert.
Diese Forderungen kamen ursprünglich von der Linkspartei und wurde dafür immer belächelt.
(in Teilen gab es aber auch von den Grünen schon eine Forderung nach Mindestlohn, so fair sollte man sein.)

Auf jeden Fall: Ullala ist keine Diskussion wert ... sie ist lächerlich und immer unglaubwürdig.
Sie ist eine religiöse und demokratiefeindliche Spinnerin.
(Sie und ihr Ministerium wollte mal ein Kinderbuch zensieren, nur weil es religionskritisch war)

Es gab übrigens Zeiten, da hat sie "Altersarmut" für nicht real gehalten. Und das hier, kam auch letztens von ihr:
http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von zocs ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:58 Uhr von Bruno2.0
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: einem Selbst eine Schöne Pension erwartet und dazu dann auch noch ein Job nach der Politik in einem Großen unternehmen erwartet natürlich nur weil man in dem ja so versiert ist und nicht als Dank für die Lobbyarbeit...da lässt es sich leben
Kommentar ansehen
08.09.2011 18:18 Uhr von politikerhasser
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine erbärmliche Schauspielerin und schlechte Lügnerin - wahrlich keine guten Voraussetzungen für einen -wenn auch sehr befristeten- Job in der Regierung ...
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:38 Uhr von Registrator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig Amüsante bei dem Thema: war mein morgendlicher Badaufenthalt, wo man den Blödsinn dieser Schwachsinnigen im Radio auseinandergerissen hat.
Kommentar ansehen
09.09.2011 15:06 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich warte immer noch auf sinnvolle Vorschläge: von Urselchen von der Leine.
Bis heute allerdings vergebens
Kommentar ansehen
10.09.2011 18:27 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik??? Natürlich, für solch eine Politik darf, kann es keine Komplimente geben...

***Frau von der Leyens:***

Mein Vorschlag:

Alle, aber auch wirklich alle, inklusive Beamte, Politiker, ect. zahlen in die Rentenkasse ein und die Altersarmut ist Geschichte...

Doch da gerade unter ihren Kollegen gerne am Sozialstaat gebastelt wird, die Löhne und Gehälter sinken, während die fetten Einnahmen steigen, brauchen wir uns fast über nix mehr zu wundern...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?