08.09.11 06:45 Uhr
 539
 

Neuss: Fahrer, der Unfallflucht beging, verriet sich im Internet womöglich selbst

Ein 13 Jahre altes Mädchen entdeckte beim Stöbern im Internet womöglich den Autofahrer, der sie auf dem Parkplatz eines Supermarktes anfuhr. Der Fahrer des schwarzen Pkw parkte auf dem Parkplatz rückwärts aus und fuhr dabei das Mädchen an.

Anstatt sich um die 13-Jährige zu kümmern, fuhr er einfach davon. Kurze Zeit später entdeckte sie in einem sozialen Netzwerk die Bitte eines 20-Jährigen, der da schrieb, dass ihm doch zukünftig keiner mehr "vor den Kofferraum laufen" sollte.

Im Profil fand sie den Namen, ein Foto von dem 20-Jährigen, sowie das eines Autos. Zwischen dem Unfall und den Ausführungen des Mannes im Internet könnte ein Zusammenhang bestehen. Bis jetzt hat der junge Mann bei der Polizei aber noch keine Aussage gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Unfall, Fahrer, Neuss, Unfallflucht
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 07:32 Uhr von Schweinezwerg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Manche können halt nicht anders: und müssen diese Frage unbedingt beantworten:
"Was machst du gerade?"
Kommentar ansehen
08.09.2011 09:05 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das noch? "The internet doesn´t make you stupid. It just makes your stupidity more accessible to others."

Was soll man dazu noch sagen? ... Vollidiot. Und wenn er es wirklich war, dann geschieht es ihm mehr als recht, dass man ihn erwischt hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?