08.09.11 06:11 Uhr
 1.243
 

Das Hochlohnland Schweiz ist das wettbewerbsfähigste Land der Welt

In einem Ranking der "Financial Times" belegt die Schweiz in der Liste der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt den ersten Platz. Neben seiner guten Infrastruktur und Kreditversorgung wird die enge Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaftern sowie die Attraktivität für Zuwanderer gelobt.

Dass es auch ohne Lohn-, Sozial- und Rentendumping geht, beweisen auch Schweden auf Platz 3 und Finnland auf Platz 4. Vor allem ihrer guten Bildungspolitik sowie innovativen Wirtschaft verdanken die Skandinavier ihre gute Platzierung hinter Singapur auf Platz 2.

Deutschland hingegen steigt von Platz 5 auf 6 ab und fällt somit hinter die USA. In der Bundesrepublik kritisieren Arbeitgeber vor allem Hürden bei der Entlassung, sowie Flächentarifverträge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Schweiz, Land, Wettbewerb, Ranking
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 06:11 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ist es nicht seltsam, die Diskrepanz zwischen medialer Wahrnehmung und ernüchternden Fakten dieser Tage? Die Schweiz - seht her - ist allen öffentlich zelebrierten Jammer zum Trotz bei sehr hohem Lohnniveau und höchsten Lebensstandards Europas das wettbewerbsfähigste Land der Welt! Ob die nachfrageorientiere Ökonomie wohl doch das bessere Modell darstellt?
Kommentar ansehen
08.09.2011 08:21 Uhr von artefaktum
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: "Ob die nachfrageorientiere Ökonomie wohl doch das bessere Modell darstellt?"

Nach herrschendem Wirtschaftsdogma kommst du für solche Blasphemie umgehend in die Hölle! ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2011 08:22 Uhr von Strassenmeister
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
""In der Bundesrepublik kritisieren Arbeitgeber vor allem Hürden bei der Entlassung, sowie Flächentarifverträge.""

Das war ja klar.Die Arbeitgeber würden lieber Sklaven kaufen als Arbeitnehmer einstellen.
@ Autor: Guter Kommentar
Kommentar ansehen
08.09.2011 08:38 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jaaa, weil Deutschland: ein freies Land ist, das den Unternehmen erlaubt, mit seinen Arbeitnehmer´n umzuspringen wie man will...

Der Regierung ist eine gut gefälschte..äh..korrigierte Statistik das wichtigste im Leben, solange da nur gutes drinne steht...

Die Gewerkschaften sitzen in den Vorständen der Unternehmen, welche sie gegebenenfalls bestreiken müssen..das iss´n Witz
Und mit ganzen Zahlen können Gewerkschaften auch nicht´s anfangen, wenn es um Lohn / Gehaltserhöhung geht...Es heist dann immer, man verhandelt um 2,437%..da weiß keine Sau, wieviel das tatsächlich ist..
Aus Wut über dieses Dilemma, hatte ich mal ´nen Witz erfunden..wo der Unternehmenschef morgends am Werktor Arbeiter stehen sieht, die Fahnen schwenken, auf die Frage was los ist, sagt einer der Arbeiter, wir Streiken..Chef : Warum ?
Wegen 1,3472 %...Gott sei dank, ich dachte schon, wegen mehr Geld...

Die "Mehr Netto vom Brutto" - Partei FDP senkt die Lohnabzüge nicht etwa, wenn sie an der Macht ist, sie erhöht sie..

Schröder hat in seiner Regierung mit seiner Agenda den ersten Dominostein einer Entwicklung umgestossen, die in Armut für 80% der Bevölkerung enden könnte..und es wird jeden Tag den man tatenlos verstreichen lässt, schwerer das Umfallen weiterer Dominosteine zu unterbrechen..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 09:53 Uhr von Marie52
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
peinlich: Den Deutschen sind weniger wettbewerbsfähig als die Amerikaner, die oft in Ghettos leben und christlich-fundamentalistisch erzogen werden?

Glückwunsch, Schweiz! Die harte Einwanderungspolitik und die konsequente Abschiebung von kriminellen Ausländern zahlen sich aus.
Kommentar ansehen
08.09.2011 10:02 Uhr von TrangleC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das macht doch alles keinen Sinn.

Erstens:
Tarifverträge und Entlassungsschutz sind nichts neues. Wenn die also der Grund dafür sind dass Deutschland in der Liste absinkt, wie hat es dann erst den höheren Platz erreicht gehabt?

Zweitens:
Der Arbeitnehmerschutz (Kurzarbeit statt Entlassungen) wurde von allen möglichen Seiten, selbst von anglikanischen Wirtschafts-Fuzzies, als einer der Hauptgründe gelobt warum Deutschland die letzte Krise so viel besser überstanden hat als alle anderen.

Drittens:
Gibt es in der Schweiz weniger Arbeitnehmerschutz als in Deutschland? Wäre mir neu.

Viertens:
Wie kann es sein dass die USA, wo seit 3 Jahren garnichts mehr gut zu laufen scheint wärend in Deutschland die Wirtschaft boomt (dass von dem Boom bei den kleinen Leuten kaum was ankommt ist klar, aber ich denke nicht dass sich die Typen die diese Liste gemacht haben daran stören) Deutschland auf der Liste überholen?


Ich hab die Quelle nicht gelesen, aber so wie es die Nachricht hier klingen lässt wird die Schweiz für genau das gelobt wofür Deutschland kritisiert wird.
Kommentar ansehen
08.09.2011 11:24 Uhr von verni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So kommts: wenn man Politik fürs und mit dem Volk macht!!! So einfach ist das und davon sind wir in Deutschland noch Lichtjahre entfernt...bei uns geht alles in genau die entgegengesetzte Richtung. In Deutschland werden wir eher unserer Rechte beschnitten, belogen, betrogen und verkauft....aber der Deutsche Depp geht schön weiter wählen......obwohl jeder weiss dass das alles nichts mehr bringt. In der Schweiz regiert der Bürger teilweise mit und in Deutschland soll man alle 4 Jahre nen Kreuz bei Not oder Elend machen und danach die Fresse halten.....was dabei rauskommt sieht man ja.

Übrigens zum Thema Einwanderung...die sehen die Schweizer nicht so gerne und die Volkspartei macht dagegen auch so langsam aber sicher Druck.....in Deutschland längst überfällig aber hier kennt man ja Politik für die Bürger gar nicht mehr....
Kommentar ansehen
08.09.2011 11:39 Uhr von MacGT
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@TrangleC: >Gibt es in der Schweiz weniger Arbeitnehmerschutz als in Deutschland? Wäre mir neu.

Du würdest dich wundern... Als in Deutschland arbeitender Schweizer haben sich mir fast die Haare aufgestellt, was sich einige Kollegen in Deutschland ohne Konsequenzen fürchten zu können, erlauben durften. Diesbezüglich haben es die Deutschen wirklich besser als sie es wahrnehmen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?