07.09.11 16:02 Uhr
 1.022
 

Paare streiten um Zukunft

Eine Umfrage hat kürzlich gezeigt, um was sich Paare eigentlich am häufigsten streiten. Der Ergebnis: Um unterschiedliche Zukunftsvorstellungen.

Neben den an erster Stelle genannten verschiedenen Vorstellungen bezüglich einer gemeinsamen Zukunft zählen Untreue und Eifersucht und der Freiraum und die Nähe, die sich Partner gegenseitig geben oder verweigern zu den Top Drei-Gründen für Streit in Beziehungen.

Themen wie Hobbys, Freunde, Familie oder Freizeit landeten im Gegensatz zu den Lebensvorstellungen auf den letzten Plätzen der Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mansikka
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Streit, Zukunft, Paar, Beziehung, Vorstellung
Quelle: www.glamour.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 17:58 Uhr von Borey
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt nicht mehr so wie früher.

Will / muss der eine Berufsbedingt nach München und der andere nach Hamburg, dann möcht ich gern mal die Ü70 Generation sehen die einem erzählen will "man müsse sich nur anstrengen", wie die das so hinbekommen würden.

Das Risiko, seine Zukunft aufs Spiel zu setzen, für eine Liebe, die statistisch gesehen wahrscheinlich nicht halten wird [...] schwierig.
Kommentar ansehen
07.09.2011 18:40 Uhr von d1pe
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Aufzählungen kann man auch mit Kommata trennen. Jedes mal ein "und" kann man nur in einem Grundschulaufsatz bringen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?