07.09.11 15:09 Uhr
 5.743
 

USA: Frau macht 150 "Geschwister" ihres Sohnes ausfindig

Cynthia Daily und ihr Mann haben vor sieben Jahren eine Samenbank in Anspruch genommen, um ihr Kind zu zeugen.

Einige Zeit später hat Cynthia beschlossen, eine Gruppe zu gründen, zu der Kinder gehören, die von ein und denselben Spender stammen. Über die Jahre ist diese Gruppe stetig gewachsen, sodass sich Cynthias Sohn mittlerweile über 150 Halbgeschwister freuen kann.

Die Anzahl solcher Gruppen hat sich in den letzten Jahren erhöht. Spezialisten weisen inzwischen darauf hin, dass die Benutzung von Sperma des gleichen Spenders Gefahren, wie die Verbreitung genetisch bedingter Krankheiten, birgt und auch das Risiko der Inzest erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Frau, Geschwister, Spender
Quelle: www.msnbc.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 15:24 Uhr von DeepForcer
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Versteh ich leider nicht. Wie und was für eine Gruppe jaben die denn gegründet? Wie kommen die an die Adressen? Ich glaube nicht das die Samenbank die auf Anfrage rausgibt.....
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:13 Uhr von atrocity
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@DeepForcer: Die haben eine anonymisierte Nummer.

Jeder der die selbe Nummer hat, hat den selben Spender. Weiß aber nicht wer es war. Dadurch können z.B. 2 Menschen trotzdem herausfinden ob sie den selben Vater haben auch wenn sie ihn nicht kennen. Das Kann z.B. dabei helfen das niemand aus Unwissenheit mit seiner Halbschwester ein Kind zeugt
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:14 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@deepforcer: Ich spende nur auf normalem Wege Samen deswegen weiss ich nicht wie es genau abläuft. Aber kann ja sein das es eine Nummer gibt die alle Verbindet (muss ja unterlagen geben) ohne das man dadurch eine Verbindung zum Namen des "Vaters" herstellen kann.
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:23 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kann man so oder so sehen aus dem bauch herraus würde ich jetzt behaupten, die Gafahr ist größer dass sich zwei Menschen (egal ob verwandt oder nicht) zusammen kommen, wenn sie bewusst miteinander socialn, anstatt es einfach zu ignorieren...

Abchecken ob man auch wirklich nicht verwandt ist, könnte man dann immer noch beim ersten Date :D
Kommentar ansehen
07.09.2011 18:00 Uhr von dommen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1. Wird eine Samenspende nicht mehr als 3 mal benutzt, da ab dann die Möglichkeit, dass sich zwei daraus hervorgehende Nachkommen treffen, statistisch zumindest zu einem gewissen minimalen Grad wahrscheinlich ist.

2. Werden die Spenden anonym gehandhabt. Sogar die Samenbanken kennen den Spender nur als Nummer, da alle persönlichen Daten nach Auswertung und Analyse bez. Krankengeschichte oder Erbkrankheiten in der Familie, vernichtet werden. Und zwar hauptsächlich aus dem Grund, dass Empfängniswillige Frauen später keinen Unterhalt geltend machen können.

Entweder die Frau wollte ihrem Sohn eine Freude bereiten, und die berühmt/berüchtigte Gruppendynamik wurde wirksam, oder die Geschichte ist komplett erfunden (obgleich schon gut erfunden und irgendwie Herzerwärmend).

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
07.09.2011 18:26 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dommen: Wo hast du deine Informationen denn her?
Selbstverständlich kann eine Samenspende mehrmals verwendet werden, sonst gäbe es keine Bindung von einem Jahr für die Samenspender.
Die Daten werden nicht vernichtet, sondern bleiben im System.
Die Mutter kann, nachdem der Sohn das 18. Lebensjahr erreicht hat, die Daten erfragen.
Kommentar ansehen
08.09.2011 01:12 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah, und jetzt alle zusammen den Samenspender auf 150x unterhalt verklagen...
Kommentar ansehen
08.09.2011 05:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: ist geschwister in anführungszeichen? biologisch gesehen sind sie jedenfalls seine halbgeschwister, also stimmt doch

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?