07.09.11 12:53 Uhr
 271
 

Supermarkt Revolution: Barcode-Scanner für Blinde soll Einkaufen erleichtern

Blinde haben nicht selten Probleme im Supermarkt die richtigen Produkte zu finden und ein neuartiges Barcode-Scanner-Konzept soll nun blinden Menschen das Einkaufen erleichtern.

Der Finger-Scanner ist drahtlos mit einen Kopfhörer verbunden. Während des Scannens soll eine Stimme dem Kunden Produkte erklären anbieten und über den Preis informieren.

Das Konzept stammt von Hansub Lee und ist für einen bekannten Innovationspreis (Sparks Award 2011) nominiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Supermarkt, Scanner, Einkaufen, Kopfhörer, Blinde
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 14:23 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neu: Also soweit ich weiß, gibt es ähnliche Geräte aber schon eine ganze Weile,

Nunja, eine erleicherung ist es allemal, wenn es denn richtig funktioniert. Farberkennungsgeräte schächeln ja auch öffter, aber das ist sicher auch schwieriger

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?