07.09.11 13:21 Uhr
 708
 

Das "OggBoard" macht Brettspiele fit für die Zukunft

Im Gegensatz zu Videospielen ist der technische Fortschritt an Brettspielen nahezu spurlos vorbeigegangen. Das "OggBoard" versucht nun Brettspiele zu modernisieren.

Das "OggBoard" ist ein Spielbrett, an dem man zwei Smartphones befestigen kann. In der Mitte des Spielfeldes können dann verschiedene Spielkarten platziert werden.

Durch Augmented-Reality-Funktionen soll sich das Spielgeschehen dann dynamischer und unterhaltsamer als bei einem handelsüblichen Brettspiel gestalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frosty5o
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Spiel, Zukunft, Smartphone, Brettspiel
Quelle: www.rebelgamer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 14:19 Uhr von saber_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
natuerlich ist der fortschritt bei brettspielen nahezu spurlos vorbeigegangen....

immerhin handelt es sich ja dabei um GESELLSCHAFTSSPIELE!


tut mir leid, aber was versteht man bitte unter fortschritt? mein kartendeck kann ich an den strand mitnehmen... mensch aerger dich nicht besteht auch nur aus einem brett und paar huetchen...

fuer stadt land fluss brauch ich nur stift und papier....

und all diese spiele machen auch mit knapp 30 jahren noch einen heidenspass...

leider hockt man aber heutzutage nichtmehr so oft mit seinen freunden zusammen ohne das zufaellig ein fernseher oder laptop rumstoeren wuerden...


und fuer dieses oggboard braucht man wieder elektronik ohne ende...

da hats doch schon vorteile wenn man einfach die schublade aufmacht und eine verstaubte schachtel mit allen seinen brettspielen parat hat..kann man auch 2 tage durchspielen ohne akkuverlust =)

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
07.09.2011 15:52 Uhr von DarkDevine
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@saber_: Ich weiß nicht, ob man im Alter verlernt, das große Bild zu betrachten (Bin erst 20), aber nehm mal meinen Ansatz:

Gesellschaft: Es gibt Headsets, TeamSpeak, Webcams, Skype, Gruppenkonversationen und in ein paar Jahren wird man sich sicher auch virtuell anfassen können (Und noch besser, es ist alles optional)

Spiele: Mein Notebook mit UMTS Karte hält 3 Stunden Dauerzocken auf Höchstleistung aus, danach muss ich es aufladen. Nicht weiter tragisch, denn mittlerweile findet man an jeder Straßenecke eine Steckdose. Internet mit UMTS (Wenn ich jetzt nicht gerade im Dschungel bin) 3 - 7,2 MB/s, reicht zum zocken

Das ist bei Notebooks der Fall, ich bin sicher, ein Computer, der nur darauf ausgelegt ist, Mensch ärgere dich nicht virtuell zu simulieren und mit Freunden im Internet spielbar zu machen, hält mehrere Wochen Dauerzocken aus, bis der Akku dann auch mal zuneige geht.

Achja, mein Notebook kann ich auch mit an den Strand nehmen

Ja, die Spiele machen sicher einen heidenspaß, spiel ich auch hin und wieder gerne, aber es gibt was viel besseres.

Es gibt Spiele mit Grafik, die einem das Gefühl vermitteln, selbst mitten drin zu sein. Es gibt Spiele mit Sounds und Musik, um das gesamte Ambiente zu verfeinern. Es gibt Spiele mit gut durchdachten Konzepten und Mechanismen, die mehr Herausforderung bringen, als meinem Tischnachbarn eine Piek-Dame vor die Nase zu werfen.

Wo bitte siehst du hier keinen Fortschritt?
Bist du in deinem Alter (sorry) echt schon so verkorkst, dass du die Augen aus Prinzip blind hältst? Nur weil "früher alles besser war"?
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:01 Uhr von phiLue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An sich schon richtig soweit, aber wo wohnst du das du an jeder Straßenecke eine Steckdose findest? Da will ich auch hin, denn ich hab das nervige Akku-Problem bei meinem Notebook noch... :/ Und das in Hamburg!
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:18 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkDevine: Er sieht keinen Fortschritt bei den BRETTSPIELEN

Und wie der Name sagt sind Brettspiele die mit einem Brett und nicht die mit deinem Laptop.

Und dort sind sie nunmal immernoch wie früher und irgendwie ist das auch gut so.

Und das sag ich aus der jüngeren Generation mit einem haufen Brettspiele. Nun nicht gerade die von saber aufgeführten aber durchaus neuere.
Kommentar ansehen
07.09.2011 16:47 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achja natürlich halte ich das für eine interessante entwicklung. Aber es wird nicht den Charme von z.b. Siedler von Catan einfangen können. Aber ich denke es wird durchaus neue gute Konzepte geben.

Es gibt ja durchaus schon Brettspiele die wirklich arg unübersichtlich sind. Axies and Allies z.b. wenn man Japan hochrüstet ^^

Oder wer Twillight Imperium kennt(nein keine schwulen Vampire) wird auch dieses rumgefrickelt mit Karten und Plastikdingern kennen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 17:21 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: sehr toller kommentar von dir :)

ich finde grad als jugendlicher hat doch nen brettspiel richtigen flair, da MUSS man sich unterhalten, sieht gestiken und mimiken, trinkt zusammen mal was, jemanden an zu schauen und mit ihm zu reden ist immernoch wat anderes als ihn über internet zu "hören"

ich denke da kommt noch nen boom in der branche
Kommentar ansehen
08.09.2011 19:12 Uhr von DarkDevine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Was ist denn daran so anders, als mit Skype, Headset und einer Gruppenkonversation mit Webcam auf einem zweiten Monitor ein Online Spiel zu spielen?

Zwar ist man sich nicht ganz so nah, dafür ist man sich aber in den intensiven Spielen mit seinem virtuellen Charakter um so näher, denn hier werden sich nicht plump Karten oder Würfel zugeworfen, hier geht es meistens um perfekte Zusammenarbeit im Team, Koordination, Absprache, jeder hat seine Rollen und Aufgaben, alles funktioniert

Klar klingt das ziemlich nerdig und völlig unglaublich, aber es ist nunmal so und es funktioniert.

Ich meine, wären die Spiele die heutzutage kommen alle Dreck, würde man sie doch nicht spielen

Ihr habt doch sicher auch schonmal Mario auf einer SNES o.ä. gespielt, hat das etwa keinen Spaß gemacht?

Und für die, die sich dann trotzdem näher sein wollen, gibt es die LAN-Parties, was nichts anderes ist als andere Parties, wo ihr Mensch ärgere dich nicht oder Poker spielt.

@phiLue:
Berlin

@weimargg:
Wie sagt man so schön:
Ich könnte einen Liter Buchstabensuppe trinken und würde bessere Argumente kacken als du

Wenn du was richtiges zu sagen hast, dann bitte, ansonsten klick einfach Minus und geh zum nächsten Thread

Danke

[ nachträglich editiert von DarkDevine ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?