07.09.11 11:41 Uhr
 124
 

Ein Guinness-Rekord: Kanadierinnen spielen zehn Tage lang Eis-Hockey

Vierzig Kanadierinnen haben jetzt ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft, weil sie zehn Tage, 243 Stunden und fünf Minuten ununterbrochen Eis-Hockey gespielt haben. Dabei wurden insgesamt 2.500 Tore erzielt.

Mit dieser Aktion wollen sie die Aufmerksamkeit des breiteren Publikums auf die Erkrankung Mukoviszidose lenken und das Geld dafür sammeln.

Bei der Aktion kamen 125 Tausend Dollar zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rekord, Eishockey, Spende, Guinness, Hockey
Quelle: www.vancouversun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?