07.09.11 10:41 Uhr
 17.142
 

Verschwörungstheorien: NASA zeigt jetzt scharfe Beweis-Bilder zur Mondlandung

Um jeglichen Verschwörungstheorien zur Mondlandung von Apollo 12, 14 und 17 ein Ende zu bereiten, hat die NASA jetzt schärfere Bilder von der Landstelle auf dem Mond veröffentlicht.

Auf den Bildern ist neben den Landeplattformen, die auf dem Mond zurückgelassen wurden, die Spuren der Fahrzeuge und sogar die Fußabdrücke der Astronauten zu sehen.

Die jetzt veröffentlichten Bilder hat die NASA-Mondsonde "Lunar Reconnaissance Orbiter" (LRO) aufgenommen. Wissenschaftler können nun, durch die neuen Aufnahmen, die Arbeiten der Astronauten auch besser nachvollziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, NASA, Mond, Beweis, Verschwörungstheorie, Mondlandung
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 10:48 Uhr von Lucianus
 
+106 | -12
 
ANZEIGEN
ich bin: keiner der Verschwörunkstheoretiker.
Aber WENN dann würde mich ein BILD welches die NASA gemacht hat, um mir zu beweisen das die NASA auf dem Mond gelandet ist ...
Auf jeden Fall überzeugen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 10:55 Uhr von Xeeran
 
+34 | -13
 
ANZEIGEN
Selbst: wenn das Bild nicht von der NASA käme, dann hätte sicher das CIA die Finger im Spiel ;) Also Verschwörungstheoretiker überzeugt man damit sicher nicht. Trotzdem eine schöne Aufnahme.
Kommentar ansehen
07.09.2011 10:59 Uhr von SilentPain
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
hmm Photoshop, Gimp evtl auch...

^^
kleiner Scherz
konnt´s mir nich verkreifm
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:03 Uhr von TrangleC
 
+44 | -36
 
ANZEIGEN
Ein bisschen spät. Diese Theorien gehen doch schon seit kurz nach der Landung um. Warum hat niemand diese Bilder vor 2, 5, 10 oder 20 Jahren veröffentlicht sondern jetzt, wo jeder Hinz und Kunz am Heim-PC Bilder auf hohem Niveau manipulieren kann und sie deshalb kaum noch Beweiskraft haben?
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:13 Uhr von Tattergreis
 
+56 | -8
 
ANZEIGEN
Kalter Krieg: Es kann jeder Glauben was er will. ABER wenn damals die Amis nicht auf dem Mond waren und alles nur ein grosser Scherz war, was ist dann mit der UDSSR?
Ich gehe JEDE Wette ein das die Sowjetunion die ganze amerikanische Mondmission ganz genau beobachtet haben und JEDE Lüge sofort in der Welt verbreitet hätten.

[ nachträglich editiert von Tattergreis ]
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:13 Uhr von Again
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
TrangleC: "Warum hat niemand diese Bilder vor 2, 5, 10 oder 20 Jahren veröffentlicht sondern jetzt, wo jeder Hinz und Kunz am Heim-PC Bilder auf hohem Niveau manipulieren kann und sie deshalb kaum noch Beweiskraft haben? "
Zum einen LRO wurde erst vor zwei Jahren gestartet und zum anderen gabs damals ohnehin bereits Bildbearbeitungsprogramm.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:14 Uhr von leerpe
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
TrangleC: Diese Bilder konnten nicht vor 2, 5, 10 oder 20 Jahren veröffentlicht werden, weil sie der "Lunar Reconnaissance Orbiter" jetzt erst gemacht hat.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+33 | -11
 
ANZEIGEN
500.000 Menschen haben an der Mondmission mitgearbeitet. Sogar Firmen aus Deutschland haben der NASA Geräte zugeliefert und mit-entwickelt.
Allein in der Montagehalle waren soviele Mitarbeiter, die kann keiner alle schmieren. Wohin flog dann die Rakete, deren Start viele Menschen vor Ort gesehen haben? Haben die sich hinter Wolke 7 versteckt? Dazu kommen noch ungezählte Menschen, welche die Funksprüche live an ihren Weltempfänger empfangen konnten. Damals waren diese Radio Weltempfänger noch ein weltweites Hobby.

Es wäre unmöglich soviele weltweite Mitarbeiter, Techniker, Wissenschaftler zu einem so riesigen Komplott zu vereinen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@TrangleC: "Warum hat niemand diese Bilder vor 2, 5, 10 oder 20 Jahren veröffentlicht sondern jetzt..."

Weil der LRO erst im September 2009 mit der wissenschaftlichen Mission begonnen hat, und das Hauptaugenmerk sicher auch nicht sofort auf der Überzeugungsarbeit von Verschwörungstheoretikern lag ;-)

Man kann einen Verschwörungstheoretiker nicht überzeugen. Unmöglich. Selbst wenn man ihn höchstpersönlich da hoch bringen würde, gäbe es genug, woran er Zweifeln würde.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
bessere idee: das ganze wäre wesentlich glaubwürdiger, wenn es von den russen käme. allerdings wäre das besser zeitnah geschehen. allein schon die inszenierung mit diesem "ein kleiner schritt für einen menschen..."-quark schadet der glaubwürdigkeit sehr.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:52 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:58 Uhr von Norman-86
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Fliegt einfach nochmal hin, heut zu tage gibt es ja auch FarbKameras den macht ein Foto und von Mond aus ein Foto richtung erde ^^..

Hinterlasst eine bierflasche als andenken..muhaha^^

lol
Kommentar ansehen
07.09.2011 12:18 Uhr von berndole
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2011 12:21 Uhr von Again
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
berndole: "ein zeifler des ganzen sagt, ich hab keine ahnung ob sie auf dem mond waren oder nicht ABER die bilder die damals um die Welt gingen waren definitiv nicht vom Mond "
Es gibt auch Leute die die Landung an sich anzweifeln.

"denn auf den Bildern waren diverse Fehler die in der Realität nicht möglich sind."
Da wäre mir keiner bekannt.
Kommentar ansehen
07.09.2011 12:43 Uhr von Again
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@berndole: "z.b. Schatten von objekten in 2 verschiedene richtungen (erfordert 2 lichtquellen, aber auf dem mond gibt es nur die sonne) etc"
Der Mond hat eine exterm reflektive Oberfläche. Wäre also kein Wunder, wenn man da mal zwei Schatten hat, wobei ich glaub ich gar kein solches Bild kenne.
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:02 Uhr von cav3man
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@again: "wobei ich glaub ich gar kein solches Bild kenne."
Naja also solche Bilder gibt es schon vom Mond, aber wie du schon sagtest, liegts eben am hohen Albedo.

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/...
Ein zweiter Grund ist perspektivische Verzerrung wie auf dem Bild zu sehen ist.
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:15 Uhr von ACEpas
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheoretiker Schön, dass die Kommentare hier auch wieder meine bisherigen Erfahrungen bestätigen: Verschwörungstheoretiker sind praktisch immer Leute, die sofort mit einem besonders schlechten technischen Verständnis und einem mehr als laienhaften Wissen über Photographie auffallen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:31 Uhr von Floxxor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was ich mich nach dem lesen der Kommentare frage:
Gibt es Verschwörungstheorien die ´stimmen´?
Just in case:
Mond/9.11./Wettermaschine/etc. meine ich damit NICHT!
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:38 Uhr von Radler1960
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheoretiker sind gegegen alle Zweifel: immun!
Die Mondlandung war nicht echt, Bielefeld auch nicht!

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@berndole: "denn auf den Bildern waren diverse Fehler die in der Realität nicht möglich sind."

Doch.

"z.b. Schatten von objekten in 2 verschiedene richtungen (erfordert 2 lichtquellen, aber auf dem mond gibt es nur die sonne) etc"

Nein. Die Schatten von 2 Objekten gingen in verschiedene Richtungen. Und das war für die Verschwörungstheoretiker ein Beweis für zwei Lichtquellen, was natürlich Blödsinn ist.
Auch auf der Erde können zwei nebeneinander stehende Bäume zwei unterschiedlich gerichtet Schatten werfen, wenn der Boden uneben ist.

Diese ganzen Foto-Geschichten wurden schon längst widerlegt:
http://www.apollo-projekt.de/
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:11 Uhr von uncut
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:26 Uhr von Mika_lxxvii
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:32 Uhr von Again
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mika_lxxvii: "die russischen Kosmonauten die ja nicht außerhalb des Strahlengürtels der Erde waren sind in der Mehrheit so verstrahlt wieder zurück gekommen dass sie an Krebs und ähnlichem gestorben sind "
Ist mir neu, kann aber auch verschiedene Gründe haben. Vielleicht haben sie einfach zu nah an Tschernobyl gewohnt ;-)
Und wenn sie nicht außerhalb des Strahlungsgürtels waren, waren sie ja scheinbar im Strahlgürtel, was ja wirklich schlecht wäre. Oder wie ist das zu verstehen?

"wenn das so einfach mit eine Astronautenkamera geht, frag ich mich, warum die NASA mittels der Technik keine Bilder bei den Reaktorkatastrophen geschossen hat, die Technik hätte da ja auch wunderbar funktionieren müssen "
Schwer zu sagen. Kann zb sein, dass die Strahlung einfach nicht vergleichbar ist und wo man das genau einsetzen wollte. Bei Tschernobyl war die Strahlung ja zum Teil so stark, dass man auch im Strahlenschutzanzug nur eine Minute oder so raus durfte.
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:38 Uhr von Mika_lxxvii
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@again: der Strahlengürtel bezeichnet den durch das Magnetfeld der Erde entstandenen Strahlenschutz der Erde ohne ihn würden wir hier alle durch die Strahlen der Sonne und der allgegenwärtigen Radioaktivität im All geröstet werden (Astrophysik 13. Klasse ;) )
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:51 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mondlandung wurde doch schon bei Big Bang Theory bewiesen. Die mussten nur den Laser auf "Betäuben" stellen.

/end Nerd-Mode

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?