07.09.11 06:33 Uhr
 169
 

Moskau: Alkoholisierter Russe erklimmt Kremlmauer - Festnahme

Ein 22-Jähriger, der offenbar stark alkoholisiert war, hatte nachts das Bedürfnis auf die Kremlmauer zu klettern.

Nach Angaben der Polizei wurde der Betrunkene im Alexandergarten, welcher gleich neben dem Kreml liegt, verhaftet, als er dabei war, die bis zu 19 Meter hohe Mauer hoch zu klettern.

Dem Kletterer drohen bis zu 15 Tage Haft wegen Rowdytums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Moskau, Russe, Mauer, Kreml
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 12:00 Uhr von c0rE_eak_it
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Rowdytums": grandioses Wort.

Aber die Russen ziehen´s wenigstens durch. Nach so nem mist mal eben 15 Tage in den Bau und der überlegt sich das nächstes mal viermal, ob er sowas noch mal macht.

Sollte man mal in Deutschland drüber nachdenken, wenn mal wieder jemand irgendwelche Autospiegel abtritt oder Personen in U-Bahnhöfen verprügelt. Ganz gleich ob er dabei betrunken war oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?