07.09.11 00:07 Uhr
 2.383
 

So geduldig sind deutsche Patienten im Wartezimmer

Wer sich Privat versichern möchte, um in Zukunft weniger Zeit im Wartezimmer zu verbringen, wird kaum Profit davon machen. Denn Hals-Nasen-Ohren Arzt Patienten müssen fast genauso viel warten wie nicht Privatversicherte.

Privat Versicherte müssen im Durchschnitt sechs Tage warten, um einen Termin zu bekommen. Gesetzlich Versicherte hingegen müssen ganze 20 Tage warten.

Im Durchschnitt wartet jeder Deutsche etwa 27 Minuten im Wartezimmer beim Arzt. Privat Versicherte warten für gewöhnlich nur sechs Minuten weniger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarachanel94
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Zimmer, Versicherer, Warten
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2011 00:07 Uhr von sarachanel94
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Das macht jetzt keinen Großen Unterschied sich jetzt Privat zu versichern. Diese 6 Minuten länger warten machen für mich keinen unterschied
Kommentar ansehen
07.09.2011 00:46 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was mach ich als Privatversicherter nur falsch das ich immer in normale Wartezimmer komme und in reihe aufgerufen werden und auch schon bis zu 4 Stunden ohne Termin gewartet habe.
Kommentar ansehen
07.09.2011 01:52 Uhr von Hodenbeutel
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Vermutlich gehst du einfach zum falschen Arzt.

Ich persönlich bin gesetzlich versichert, dennoch hatte ich noch nie das Gefühl das jemand mir gegenüber bevorzugt behandelt wurde, vermutlich hatte ich da aber einfach Glück was die Auswahl meiner Ärzte angeht.
Kommentar ansehen
07.09.2011 02:49 Uhr von Schweinezwerg
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
27 Minuten? Sorry, ich muss mir erst die Träne vom Lachen weg wischen. Bei meinen Hausarzt sitze ich immer 3-4 Stunden.

27 Minuten und dann steht schon was in der Überschrift von geduldig....

[ nachträglich editiert von Schweinezwerg ]
Kommentar ansehen
07.09.2011 06:08 Uhr von SNnewsreader
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
mein Hausarzt bedient uns gleich wenn allerdings sichtlich ein Notfall ist, dann rutscht der Patient gleich vor. Dem ist es egal, ob Kasse, oder Privat. Ich werde häufig vorgezogen, da ich nur eine Spritze bekomme und als Schmerzpatient ist da "Warten" wie Gift. Nein, dann warte ich keine 5 Minuten. Als sich ein "neuer" Privatpatient laut beschwert hat, das er ja schließlich bessere Leistungen habe kam er "stinke sauer" raus und hat den renitenten Vollpfosten einen festen Termin gegeben .. ähnlich wie bei meiner Krebsvorsorge gab es ein"Ich habe am xx.xx.2011 gleich morgens um 7 Uhr einen Termin und sie kommen gleich als erster dran. (der Termin war etwa 8 Wochen später). Er legte ihm auch nahe einen anderen Arzt aufzusuchen (der nicht alle Patienten gleich behandelt).

Der Vollpfosten ist unter Applaus mit hoch rotem Kopf raus und während er wieder zurück ins Zimmer ging (wo ein Patient wartete) sagte er noch "der kommt ja auch bei Aldi nicht eher dran, wenn der Bar bezahlt.

Ich liebe ihn... voll der nette Arzt und kommt auch nachts um 2 Uhr, wenn bei mir nichts mehr geht und ich ne Spritze brauche. Dafür bin ich sehr dankbar und warte bei normalen Dingen ganz gerne mal 4 Stunden (wohne um die Ecke und werde dann angerufen) Anderen notiert er sich (die MTA) Handy und sollen einkaufen gehen, oder ins Café.
Kommentar ansehen
07.09.2011 06:24 Uhr von Jain
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man: "Denn Hals-Nasen-Ohren Arzt Patienten müssen fast genauso viel warten wie nicht Privatversicherte."

Was bitte soll das denn sein? Der Versuch soviele Fehler wie möglich in einen Satz zu bringen? Wenn ihr Inhalte nicht mit eigenen Worten wiedergeben könnt benutzt C&P, oder besser, lasst das News "schreiben" sein.
Kommentar ansehen
07.09.2011 07:01 Uhr von Auswurfsucht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Jain: Du nimmstz mir die Worte aus dem Mund. :)
Kommentar ansehen
07.09.2011 08:19 Uhr von d-fiant
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also 27 Minuten: sind wirklich noch super.

Ich sitze auch teilweise 4 Stunden beim Arzt...
Kommentar ansehen
07.09.2011 09:52 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie passend: Ich gehe jetzt gleich zu meinem Hausarzt. Machen wir doch mal ein kleines Experiment: Ich bin gesetzlich versichert und habe keinen Termin. Wie lange werde ich wohl warten müssen?

Wer über zwei Stunden sagt, gibt ein + für weniger als zwei Stunden ein -

Die Gebote werden jetzt angenommen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 10:20 Uhr von Maglion
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wartezeiten: Wenn man beim Arzt länger als 30 Minuten warten muss, dann ist das ein Zeichen dafür, dass der Arzt und seine Mitarbeiter unfähig sind eine Praxis zu führen. Es gibt keine Ausrede dafür, dass man GRUNDSÄTZLICH lange warten muss, denn alles Grundsätzliche kann man ja einplanen. ;-)

Jeder Arzt sollte in der Lage sein, zu wissen, wieviele Patienten er am Tag versorgen kann und wie er deren Termine über diesen Tag verteilt. Selbst Notfälle sind in einem gewissen Maß planbar, da diese an der Tagesordnung sind und man dafür eine gewisse Zeit grundsätzlich einplanen kann.

Dass man mal etwas länger warten muss, wenn ein Notfall eingeschoben werden muss, ist klar, aber dass man bei Ärzten grundsätzlich lange warten muss, ist nicht nötig.

Bei meinem Zahnarzt arbeiten insgesamt 3 Zahnärzte, die immer zu tun haben, aber im Wartezimmer sitzen selten mehr als 3 Leute und man wartet wenn man pünktlich kommt, nie länger als 5 - 10 Minuten. Das nenne ich vorbildlich und zeugt von einem Patientenfreundlichem Praxismanagement. Davon profitieren auch die Mitarbeiter, da die Patienten viel entspannter sind und die Mitarbeiter nicht schlecht gelaunt nerven.

Schon aus gesundheitlicher Sicht, ist es von Vorteil, wenn man beim Arzt nicht im von Kranken verseuchten Wartezimmern, sich möglichst lange ansteckenden Krankheiten aussetzen muss.
Sind die Ärzte denn schon mal auf die Idee gekommen, dass ihr volles Wartezimmer, indem sich ihre Patienten gegenseitig anstecken, dafür sorgen, dass das Wartezimmer noch voller wird und ihr Budget gesprengt wird, das sie je Patient von der Krankenkasse bekommen? ;-)

Ich frage mich, ob Ärzte, bei denen man im Wartezimmer sehr lange warten muss, selbst auch akzeptieren, wenn sie irgendwo so lange warten müssen - z.B. 2 Stunden aufs Essen im Resaturant warten, oder an der Supermarktkasse usw. Ich denke, dass dann diese Herren gerne protestieren und ihrem Unmut Luft machen.

Wenn ich einen Arzttermin um 14.15 Uhr habe, dann erwarte ich auch, dass ich zeitnah dran komme und wenn ich länger als 30 Minuten warten muss, frage ich auch mal dirket den Arzt, wieso seine Mitarbeiter nicht in der Lage sind, Termin richtig zu planen. Dann kommen die üblichen Ausreden, die man schnell widerlegen kann, was den Arzt dann vielleicht mal zum Nachdenken anregt.

Leider beschweren sich so gut wie keine Patienten direkt und nachdrücklich beim Arzt über zu lange Wartezeiten und kuschen einfach. Anstatt sich dort zu beschweren, wo es sinnvoll ist, wird dann anderswo der Unmut Luft gemacht, dort wo es nichts bringt.
Was glaubt ihr würde passieren, wenn sich jeder Patient beschwert, der zu lange warten musste? Das wird den Arzt auf Dauer so nerven, dass er etwas ändern wird und sich mit dem Thema Praxis- u. Zeitmanagement beschäftigen wird.
Kommentar ansehen
07.09.2011 10:24 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Arzt: Also bei meinem Hausarzt wartet man auch mit Termin locker ne Stunde. Ohne auch. Kann auch mal 2 Stunden werden.
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:10 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ich kann mich noch dran erinnern das man damals mal einfach zum arzt gegangen is , und dann auch relativ schnell rangekommen is..
ich geh zwar relativ selten zum arzt aber man merkt schon ne heftige veränderung wenn ich mal grad nich bei meinem hausarzt bin,dort is das ganz gut geregelt man kriegt immer innerhalb von 2tagen nach dem tag wo man anruft nen termin und wenn man pünktlich dort is sitzt man fast immer allein im wartezimmer und is nach 5-10min dran..
mehrere stunden sitzt man meistens nur bei den ärzten wo sich die renter usw eingefunden haben und dort eh ihren tag verbringen und gleich noch bekannte treffen und die ärzte sich auch auf die leute eingespelt haben weil sie jeden davon rannehmen und jede ne schöne behandlung verpassen die dann schön "punkte" gibt
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:30 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warten trotz termin ohne notfall? da würde ich den arzt wechseln.

beim zahnarzt habe ich das getan. früher halbe bis dreiviertelstunde wartezeit. beim aktuellen 5-10 minuten maximal.

bei hausarzt dauert es meist ´ne halbe stunde ohne termin, weil da immer rentnertreff ist. :)
Kommentar ansehen
07.09.2011 11:51 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für mich unverständlich: Ich hab beim Arzt glaub noch nie länger als ne halbe Stunde warten müssen.
Und Termine gabs auch immer fix.....
Kommentar ansehen
07.09.2011 12:32 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welt=Bild=pro PKV

kwt
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:05 Uhr von greenkorea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wo ich das lese ich habe das ja schon häufiger erlebt, aber mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht. Die Wartezeit ist wirklich egal...ich musste noch nie zu lange warten, eine Frechheit ist nur die Terminvergabe bei manchen Ärzten. Ich sag nur Augenarzt: 1 - 2 Monate nach Anfrage.
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:12 Uhr von asmaeChannel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser weniger bezahlen, als 6 Minuten früher dran zu sein
Kommentar ansehen
07.09.2011 14:18 Uhr von uncut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
27 min?? kannste noch ne 0 drannhängen.
Kommentar ansehen
07.09.2011 20:19 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht: bei der privaten Krankenversicherung ja nicht nur um verkürzte Wartezeiten sondern auch um eine bessere Behandlung und darum, dass sich der Arzt mehr Zeit nimmt. Naja denke schon, dass sich das unterm Strich lohnt.
Kommentar ansehen
08.09.2011 07:43 Uhr von Schweinezwerg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmer ist die: Wartezeit zw. Privat- und Gesetzlichversicherten bei Psychologen.

Privat: "Sie konnen morgen vorbei kommen"
Gesetzlich: "In 9 Monaten hätte ich einen Termin frei"

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?