06.09.11 20:56 Uhr
 1.773
 

Kopfschmerzen effektiv bekämpfen

Zu den am häufigsten verwendeten Kopfschmerzmitteln zählen Aspirin und Paracetamol ,weil sie ohne Rezept erhältlich sind. Die in den Präparaten enthaltene Acetylsalicylsäure kann jedoch zu Nebenwirkungen wie Übelkeit, Sodbrennen und sogar Magenblutungen führen. Leberschäden sind nicht auszuschließen.

Auch Kombipräparate mit mehreren Wirkstoffen sind mit Vorsicht zu genießen. "Spalt-Tabletten", "Thomapyrin" oder "Togal-Tabletten" wurden vom Magazin "Öko-Test" als schlecht eingestuft. Man sollte daher lieber bei Schmerzmitteln mit nur einem Wirkstoff, wie zum Beispiel "Ibuprofen", bleiben.

Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft rät, bei mehr als zehn Schmerztagen im Monat einen Arzt aufzusuchen. Bei Symptomen wie Lähmungen, Sehstörungen, Schwindel oder Fieber ist außerdem ein Arztbesuch ratsam. Opioide, die ähnlich wie Morphium wirken, können vom Arzt verschrieben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amellie
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arznei, Tablette, Schmerzmittel, Kopfschmerzen
Quelle: lifestyle.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 20:56 Uhr von Amellie
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Als persönlichen Tipp, der auch garantiert verträglich ist, rate ich zu japanischem Pfefferminzöl. Es wirkt Wunder!
Kommentar ansehen
06.09.2011 21:09 Uhr von daniel1xxx
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich welche habe, was nur sehr selten passiert, halte ich sie aus. Ich nehme nie irgendwelche Medikamente.
Kommentar ansehen
06.09.2011 21:49 Uhr von Nashira
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
autor: sei mal nicht so fahrlässig mit vermeintlich "guten " tipps hier.

sonst könnte dein kommentar noch dran schuld sein, wenn ne frau ein frühchen oder gar eine fehlgeburt bekommt, denn pfefferminzöl ist wegen seiner stark wehenauslösenden wirkung während einer schwangerschaft unbedingt zu vermeiden!



[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
07.09.2011 00:26 Uhr von Soulfly555
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@daniel1xxx: Wir sind stolz auf dich.
Kommentar ansehen
07.09.2011 08:06 Uhr von don_Zoltan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Info: Nur für die ganzen Leute, die meinen sie halten die Kopfschmerzen aus und behandeln sie in keiner Weise:

"Soll man Kopfschmerzen aushalten?
Kopfschmerzen, die nicht behandelt werden, können selbst wieder zu mehr Kopfschmerzen
führen und die Schmerzempfindlichkeit sowie die Belastung durch die Kopfschmerzen
verstärken. Es ist deshalb wichtig, Kopfschmerzen zu behandeln. Das muss jedoch nicht
unbedingt gleich durch eine Tablette erfolgen. Gerade bei Migräne sollte Ruhe eingehalten,
die Arbeit möglichst unterbrochen und Entspannung eingeleitet werden."

http://www.schmerzklinik.de/...
Kommentar ansehen
07.09.2011 12:34 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heilmittel: Abschaffung der EU
Kommentar ansehen
07.09.2011 13:09 Uhr von greenkorea
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe jeden Tag Kopfschmerzen und das seit Jahren. Mir wird immer nur geraten ja mal in einer anderen Position zu schlafen oder das Kissen zu wechseln. Mittlerweile ist es schon so sehr Gewohnheit, dass mich die Schmerzen nicht mehr wirklich stören, wenn doch, dann pumpe ich mich mit Schmerzmitteln voll. Leistungseingeschränkt bin ich aber natürlich durch die Kopfschmerzen und das kann manchmal nervig sein. Man hat immer das Gefühl, nicht am Limit arbeiten zu können. Schlimm sowas.
Kommentar ansehen
07.09.2011 15:02 Uhr von NGC4755
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopfschmerzen bekämpft man am besten mit: Alkohol! Davon gehen die zwar nicht weg, aber man weiß dann warum man sie hat! :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?