06.09.11 23:42 Uhr
 515
 

Filesharing: Laut WikiLeaks legten die USA die Internetpolitik Schwedens fest

Unter der letzten Veröffentlichung sogenannter "Cables" von WikiLeaks fand sich auch ein Dokument welches bestätigt, dass die schwedischen Gesetze zur Bekämpfung von Filesharing allesamt von der amerikanischen Regierung vorgeschrieben wurden, um eigene Unternehmen im Ausland zu stärken.

Die vereinigten Staaten von Amerika führen eine Liste, auf der Staaten eintragen sind, welche nicht so nett waren und sich nicht ihren Vorgaben unterworfen haben. Schweden wollte dort nicht drauf stehen und bemühte sich darum, eine Liste von Vorgaben zu erfüllen, die durch die USA bestimmt wurden.

Zu diesen zählt das ThreeStrikes-Verfahren, strafrechtliche Verfolgung aller Beteiligten an ThePirateBay, Abstellung von Spezialeinheiten zum Kampf gegen Filesharer, eine Werbekampagne gegen Filesharing, Störerhaftung für Internetprovider, sowie eine schnelle und bevorzugte Abwicklung solcher Fälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DesWahnsinnsFetteKuh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Schweden, WikiLeaks, Provider, Filesharing
Quelle: falkvinge.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen