06.09.11 12:07 Uhr
 7.572
 

Renate Künast will Piratenpartei "resozialisieren"

In einer Berliner Wahlkampfveranstaltung mit der IHK hat die Spitzenkandidatin der Grünen Renate Künast geäußert, dass sie die Piratenpartei "resozialisieren" möchte. Sie möchte damit erreichen, dass die Piratenpartei künftig nicht mehr bei Wahlen antritt.

Ein offener Brief von Christopher Lauer von der Berliner Piratenpartei stellt nun einige Fragen an Künast und will damit zugleich eine Antwort auf die Aussagen der Grünen-Politikerin geben. Künast wird darin aufgefordert ihre Aussage zu präzisieren und den Grund dafür zu nennen.

Unter anderem fragt Lauer, ob Künast sich in den 80er Jahren auch gerne von Helmut Kohl resozialisieren hätte und ob sie auch Gewalt anwenden würde, um die Piratenpartei zu resozialisieren. Weiterhin wird gefragt, ob auch andere Parteien resozialisiert werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Piratenpartei, Helmut Kohl, Renate Künast, Resozialisierung
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 12:09 Uhr von inabauer
 
+237 | -7
 
ANZEIGEN
Künast in die Biotonne
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:14 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+180 | -7
 
ANZEIGEN
die politische diffamierung findet also heute noch wie 1933 statt. nur heute sinds die vermeindlichen demokraten...
wählt pp!
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+102 | -3
 
ANZEIGEN
Gehts noch?

Was sind denn das für Methoden...?
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:20 Uhr von sumpfdotter
 
+87 | -4
 
ANZEIGEN
Die Alte hat ´n Dachschaden!
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:28 Uhr von Thunderbolt01
 
+12 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:46 Uhr von quade34
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Frau Künast, was haben Sie geraucht? Diese Frau gebärdet sich wie eine wildgewordene K.. oder F.. istin. Ich dachte seit der Reinwaschung des Herrn J.Fischer ist der anarchistische Dampf raus. Hab mich wohl täuschen lassen. Zu wählen ist die Grüne Ideologen Bagage so wie so nicht. Für mich sind die Piraten auch nicht wählbar, aber das hat andere Gründe.
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:49 Uhr von NetCrack
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr demokratisch, Frau Künast. Fragt sich wirklich wer hier ne "Sozialisierung" nötig hat.
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:51 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+37 | -26
 
ANZEIGEN
genau das machen sie ja net: die Piraten sind Internetliberale gesellschaflich Linke^^

daher haben sie ne hohe wählerschaft bei der Internetcommunity erreicht obwohl sie eigentlich überhaupt kein funktionierendes Wahlprogramm haben noch irgendwelche Ideen. bissle blabla wie wir in der 12 Klasse wenn jeder ne Partei erfinden sollte.

und selbst wenn sie irgendwelche Strukturen reinbekommen endets eh wieder so dass sie machen was die Lobbyisten ihnen sagen ^^.

egal wen wir wählen ;) es kommt immer aufs gleiche hinnaus.

man muss ja fairer weise sagen... denkt wirklich jemand dass die Politiker der CDU, SPD, FDP, Linken oder Grünen mehr Ahnung haben?

Dass unser Verkehrsminister mal schnell Verteidigungsminister werden kann, unsere Familienministerin ;) über nacht Wirtschaftsministerin und unser Außenminister net ma Englisch kann... gibt also niemandem zu denken.

Politiker sind schwafler, was sie können ist nett lächerln und Menschen täuschen.

sie haben sich in einer Gruppe von 1000 Korrupten durchgesetzt und machen danach das, was ihnen von " Experten" gesagt wird. meistens sagen die wiederum das wofür sie bezahlt werden.

Wenn die Grünen für Solarenergie sind, dann weiß kein Einziger Grüner Politiker wieso.

das fängt schon damit an, dass keiner von denen dir sagen kann, wie viel Strom momentan verbraucht wird, noch wie viel von Solarenergie erzeugt wird, hinüber zu wie funktioniert sowas eigentlich, wie sieht der stand der Technik aus, was sind die Probleme....

der grüne poitiker sagt sich, ich bin grün, solarenergie ist grün... :D solarenergie ist in meinem Programm.

besseres Beispiel. Jungen Grünen... Interview: n Mädel dass da was zu sagen hat " jeder tag an dem wir noch Atomenergie benutzten ist ein Tag zu viel, wir setzten uns ein dass der Ausstieg sofort passiert."

es ging darum dass ihr die paar Jahre bis zum ausstieg zu viel sind und sie gleich raus will....

schön dass sie sich damit beschäftigt hat ;D wie das gehen soll, was mit den Arbeitsplätzen passiert, woher man den Fehlenden Strom bezieht ...
und dass jetzt schon Kohleminen wieder geöffnet werden um damit fehlenden Strom zu erzeugen...

:D aber da Miss Grün von sowas keine Ahnung hat, propagiert sie einfach irgendwas, was halt grün klingt... ohne zu wissen dass ihr vorhaben, eine kleine umweltkatastrophe hervorrufen würde. und wieso, weil sie von Grün eigentlich keine Ahnung hat, weder Bioligie noch Physik studiert hat ^^ sondern vlt grad mal Politik... was bedeutet sie hat gelernt leute zu verarschen^^.



:D aber die Renate schießt den Vogel ab ^^. ist ja net das erste mal dass sie sowas von sich gibt.... egal weiter wählen ;)
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:52 Uhr von sicness66
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht herrlich ? Der eine Typ von der CDU will die Pressefreiheit einschränken und die Künast von den Grünen will Parteien abschaffen. Man bekommt das kalte Kotzen...
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:58 Uhr von Aggronaut
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
diese demokratie: ist nur noch ne lachnummer. hat man so dermassen angst vor den piraten das man solchen aussagen treffen muss ^^


die grünen zeigen einmal mehr das sie unwählbar sind.
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:06 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
ich muss totsein...leider zustimmen vor allem, was die Piraten angeht, galten sie fuer mich dieses Jahr noch als waehlbar, hat sich meine Meinung schnell geaendert, als ich deren Parteitag gesehen habe...Kein Plan, der uebers Interet etc hinaus geht und in sich selbst zerstritten...wenns was aus denen wird, dann nix anderes, wie bei den anderen Parteien auch...und schon wieder eine Alternative weniger, die man noch waehlen KONNTE...
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:19 Uhr von supermeier
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Grün und Braun: sind wohl doch nicht so weit voneinander entfernt.
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:22 Uhr von jens3001
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
derSchmu2.0: leider hast du Recht, dass die Piraten noch etwas wirr sind auf ihren Parteitagen.

Das liegt aber hauptsächlich daran, dass erst "der grosse Durchbruch" kommen muss.
Momentan sind bei den Piraten hauptsächlich Idealisten aktiv. Und wenig "professionelle".


Das ändert aber nichts daran, dass die Ideen der PP sehr gut sind. Vor allem was die "gläserne Partei", bzw. "den gläserne Staat" angeht.

Die PP sind in Deutschland erst seit sehr kurzer Zeit aktiv und haben noch keinen wirklich ernsthaften politischen Einfluss.

Aber gerade deren Zielgruppe, die heutigen 15 - 30jährigen sind es die "unsere" Zukunft gestalten.

Wartet mal ab bis die PP in ein Landesparlament eingezogen sind. Das wird ihnen intern wie extern extremen Aufschwung geben und damit mehr Politiker anlocken und fördern, die nicht nur aus Idealismus arbeiten sondern auch um der Macht willen.

Und das ist dringend notwendig. Es sind (leider) diejenigen, die an Macht und Machterhalt interessiert sind, die unsere staatlichen Geschicke lenken.

Die Frage ist, wie das geschieht. Und da hat die Piratenpartei mit ihrer "Online-Mitbestimmung" einen sehr guten Ansatzpunkt.
Nicht nur was generell unsere Regierungs- und Gesellschaftsform betrifft, sondern auch wie eine Partei direkt aus dem Volk Feedback beziehen kann.

Momentan sehe ich die PP also nicht als regierungsfähig an. Aber ihre Ansätze sind gut genug um ihnen den Einzug in ein Parlament zuzutrauen.
Die Prozente einer FDP kann ich mir für sie auf jeden Fall vorstellen.
Und die sind in einer Koalition auch gefragt (gewesen).

Wer weiss schon wie die Welt in 20 Jahren aussieht?! Die Grünen haben ja auch ca. 25 Jahre erstmal vor sich hingeeiert.
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:22 Uhr von Ghostdivision
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Künast: Mein Gott, kann die nicht endlich von der Bildfläche verschwinden? Warum merkt denn keiner, dass diese Frau dumm ist?!

Die Piratenpartei ist für mich schon lange gestorben. Anfangs Hoffnungsschimmer, mittlerweile erinnert die an einen Kifferverein.
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:24 Uhr von Horndreher
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und davon: das Frau Künast die "Grünen" mit einer schwarz-grünen Koalition aus dem linken Lager holen will, davon spricht keiner?

Passender Kommentar dazu:
http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:55 Uhr von Kockott
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
wenn die Piraten wech sind: gehe ich gar nicht mehr wählen - den Rest können sie sich sonst wo hinstecken
Kommentar ansehen
06.09.2011 13:58 Uhr von Mika_lxxvii
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
oh mann: hier kursieren Vorstellungen, das ist ja zum totlachen:

ihr glaubt also allen ernstes ein Grüner muss erst Biologie oder Physik studieren um sich über eine Solarzelle zu äußern?

was muss dann ein Verkehrsminister studieren? Maschienenbau? dann kann er Motoren konstruieren ..., Elektronik? dann versteht er technisch Ampeln und Steuerungsanlangen
Steuerungstechnik? damit er die Ampeln und Steueranlagen auch entsprechend regeln kann?

und irgendwann hat er alles studiert ist ein Fachidiot, der nie gearbeitet hat (sind die da oben eh meist) und darf dann mit 85 endlcih Verkehrsminister werden

oder wie habt ihr euch das vorgestellt, die über mangelndes Fachwissen der Politiker klagen?

dass unser AM kein Englisch kann ist natürlich peinlich, aber von einem Politiker zu erwarten, dass er zu allem was da kommt ein entsprechendes Studienfach vorweisen kann ist ja wohl auch übertrieben ...

außerdem schaut mal auf den Zusammenhang: Renate wollte Regierende werden und die Piraten wildern fleißig in ihrem Stimmenanteil
http://www.shortnews.de/...

klar dass die sauer wird, denke aber eh, dass die wieder zurück zum Bund geht wenn dass mit der Regierenden nix wird und auf sowas können wir dankend verzichten

[ nachträglich editiert von Mika_lxxvii ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:04 Uhr von Jaybay
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Grüne nicht mehr wählbar! Ich glaub die Freau spinnt langsam!?! Sorry, aber diese News zeigt mir einmal mehr, wie schon andere zu den Grünen davor, dass diese Partei nicht mehr wählbar ist,da sie sich von allem entfernt hat, wofür sie mal stand...außer was Ökostrom etc betrifft. Was ist das für ein Demokratieverständnis???
Unglaublich, was ein Herr Özdemir(PRO Eurobonds) und die Künast(Resozialisierung der Piraten&MEHR Polizei) von sich geben..bei der nächsten Wahl werde ich KEINE der großen Parteien mehr wählen, sehe meine Interessen nicht mehr vertreten...
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:05 Uhr von BringSun
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Piraten Ahoi: Arrrr lassen wir Sie über die Planke gehen!!!
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:20 Uhr von Mika_lxxvii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bringSun: falsch der Slogen der Piraten lautet "Klar machen zum ändern" ^^

@Oberlehrer: auch falsch, bitte wenden sie sich an "die Partei" Hauptinhalte: Wahlprogramme und Inhalte müssen überwunden werden, Hauptinhalte für Berlin: Knut wiederbeleben und ein Atommüllendlager in Prenzlauer Berg

also ja es kann auch eine Satireveranstaltung sein :P

PS.
@fermentum: wer denkt sich so einen Schwachsinn aus? das ist ja die perfekte Vorlage für Schubladendenken, hauptsache die richtige Postion im Dreieck wählen, Inhalte und Forderungen zählen nicht mehr, wenn man nur den richtigen Punkt im Dreieck hat

[ nachträglich editiert von Mika_lxxvii ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:49 Uhr von Mika_lxxvii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: dein Schlusssatz war, es ist halt Wahlkampf, aber keine Satireveranstaltung

und diesen Satz meinte ich mit falsch, da "die Partei" aus dem Wahlkampf Satire macht
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:56 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Leute mal ehrlich: WER ist schlimmer?

Nahles, Künast, oder Angie als Bundeskanzlerin?

Ich bleib da lieber bei Angie. An die Fresse hab ich mich schon gewöhnt (bzw. gewöhnen müssen). Die anderen Gesichtsbaracken will ich gar nicht haben...
Kommentar ansehen
06.09.2011 14:58 Uhr von Mika_lxxvii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: nicht "die Partei" mit "den Piraten" verwechseln, die Piraten wollen ´ne ernsthafte Partei sein/werden

"Die Partei" ist ein Parteienableger der "Titanic", das sind zwei grundsätzlich verschiedene Sachen

und ich find die Reaktion von Lauer druchaus gut, immerhin kontert er ja mit quasi 20 Jahre alter Geschichte
Kommentar ansehen
06.09.2011 15:02 Uhr von BigVirt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Stinkt ausm Hirn: Vielleicht sollte man das Künast mal "resozialisieren", das man endlich weiss obs ne Frau oder ein Mann ist.... Naja aber das Aussieht ists wohl ein Alien....

[ nachträglich editiert von BigVirt ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 15:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
erstmal gehören: die grünen resozialisiert. anarchistisches treehugger-pack -.-

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?