06.09.11 11:07 Uhr
 595
 

Niederlande: "Jesus Christus" störte Gala-Konzert

Im "Concertgebouw" in Amsterdam fand am Samstag ein Gala-Konzert statt. Der Hauptgast war die niederländische Königin Beatrix. Noch ehe das Konzert begonnen hatte, kam es jedoch zu einem Zwischenfall auf der Bühne. Die Königin blieb auf ihrem Platz während des Vorfalls.

Kurz vor Beginn der Vorstellung begab sich ein Mann aufs Podium, nahm ein Mikrofon und sagte: "Es tut mir leid. Im Namen Allahs des Barmherzigen. Es tut mir leid. Dies ist nicht der richtige Weg". Zunächst lachte das Publikum noch über die Aussage, da man annahm, es gehöre zur Eröffnungsrede.

Dann behauptete der Mann jedoch, er wäre Jesus Christus und sagte weiter, "wie immer Sie es nennen wollen. Aber ich bin hier, um euch einzuladen. Es gibt kein Problem. Es gibt keine Bombe. Bitte sitzen bleiben". Der 39-Jährige wurde vom Sicherheitspersonal von der Bühne entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Niederlande, Konzert, Gala, Jesus Christus, Königin Beatrix
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-EM: Irische Fans bezeichnen Robbie Brady in Wikipedia als Jesus Christus
Jerusalem: Renovierungsarbeiten an mutmaßlicher Grabstätte von Jesus Christus
Frau aus Kamerun gibt ihrem Sohn den Namen "Christ Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 19:11 Uhr von NetReport2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Isa ibn Maryam: http://www.youtube.com/...

Wer weiß? Vielleicht stimmt es ja? Man sollte ihn mal ausreden lassen....