06.09.11 10:54 Uhr
 441
 

Berlin: Eine Rentnerin wird in einer S-Bahn handgreiflich

An einem Berliner S-Bahnhof stellte sich eine 69 Jahre alte Seniorin zwischen die Türen einer S-Bahn und verhinderte die Abfahrt.

Eine 22-Jährige forderte sie auf, dies nicht zu tun. Daraufhin beschimpfte die Rentnerin die 22- Jährige und schlug ihr mit dem Ellbogen an den Kopf.

Die junge Frau wollte daraufhin die Polizei verständigen. Das Handy wurde ihr von der resoluten Rentnerin aus der Hand geschlagen. Die Bundespolizei machte dem Streit ein Ende. Auf die Seniorin kommt ein Verfahren wegen mehrerer Vergehen zu.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bahn, Rentner, Schlag, S-Bahn
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 11:45 Uhr von Mailzerstoerer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jo da denken alle nur die Jugend ist zum: prügeln auf Piste nee da kommen och noch Rentnerinnen aus ihrem versteck gekrochen und vermöbeln junge frauen mit dem ellenbogen ohje
berlin ist halt nicht nur arm und sexy, sondern hat nun auch noch rabiate rentnerinnen- kommt sie etwa von der PIRATENPARTEI?
Kommentar ansehen
07.09.2011 06:23 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die seniorin hat eine zu kleine rente und zu viel hunger. deshalb die straftaten. die möchte unbedingt in ein hotel wo alles umsonst ist, die türen von aussen verschlossen und die fenster von aussen vergittert sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?