06.09.11 09:28 Uhr
 1.476
 

USA: Forscher entwickeln einen elektrischen Motor, der aus einem Molekül besteht

Das Forscher-Team von der Tufts University in Boston, USA, unter der Leitung von Charles Sykes hat einen elektrischen Motor entwickelt, der aus einem einzigen Molekül besteht.

Die Größe des Motors beträgt einen Nanometer. Zum Vergleich: Der Durchmesser eines menschlichen Haars beträgt 60.000 Nanometer.

Derzeit liegt der Guinness-Buch-Rekord für einen solchen Motor bei 200 Nanometern. Allerdings kann der Motor derzeit nur bei der Temperatur von fünf Kelvin, was minus 268,15 Grad Celsius entspricht, funktionieren. Solche Motoren können unter anderem im medizinischen Bereich Anwendung finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forscher, Motor, Entwicklung, Molekül
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 10:24 Uhr von lina-i
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Welcher Idiot: bewertet solch eine News negativ?

Eine deutsche Quelle ist hier: http://scinexx.de/...
Kommentar ansehen
06.09.2011 10:31 Uhr von jetjones
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht, weil ein Wort fehlt?!

"Allerdings kann der Motor derzeit nur bei der Temperatur von fünf Kelvin (was Minus 268,15 Grad Celsius entspricht)."

Sonst okay...
Kommentar ansehen
06.09.2011 10:54 Uhr von Zephram
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
*gaehn*: Und schon wieder "erfindet" der Mensch was was die Natur schon vor x-Milliarden Jahren gekannt hat hehe

http://de.wikipedia.org/...

Das Ding ist nebenbei eine Protonenturbine, funktioniert wie eine Brennstoffzelle und produziert Kraftstoff ;) Achja, nicht zu vergessen wir werden von den Dingern auch angetrieben ;)

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:29 Uhr von Again
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
lina-i: Ich habs zwar nicht bewertet, aber es könnte an Sätzen liegen wie folgendem:
"Allerdings kann der Motor derzeit nur bei der Temperatur von fünf Kelvin"
Außerdem fehlt irgendwie die Info, was der Motor macht.

@Zephram:
"Und schon wieder "erfindet" der Mensch was was die Natur schon vor x-Milliarden Jahren gekannt hat hehe"
Die ATP-Synthase ist aber zum einen größer und zum anderen membrangebunden. Das es etliche molekulare Motoren gibt (Myosin, Dynein etc.) ist klar, aber was neues bauen ist ja auch nicht schlecht ^^

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 16:41 Uhr von wampieman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zephram: in der news steht auch nirgendwo etwas von "erfinden", sondern entwickeln, was für mich doch einen signifikanten unterschied darstellt.

die ATP-Synthease ist außerdem, wie man in deinem dankenswerterweise gepostetem link ebenfalls sieht, ein durch chemische vorgänge (protonengradient/atp-umwandlung) angetriebener biologischer "motor", und somit eben nicht elektrisch angetrieben, wie der entwickelte motor.

ich wär dir dankbar, wenn du schon durch links deine glaubwürdigkeit beweisen willst, diese dann auch richtig lesen und interpretieren zu können, anstatt hier irgendwelche pauschalaussagen vom stapel zu lassen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?