05.09.11 22:56 Uhr
 522
 

Neuseeland: Mann bastelt aus Leichenteilen von Tieren Fabelwesen

"Manche halten mich für krank, andere finden es ganz gut", so Andrew Lancaster über sein Hobby. Der 57-Jährige, der 1997 von England nach Neuseeland zog, bastelt aus toten Tieren Fabelwesen.

Die Leichenteile sammelt er entlang der Straßen auf und friert sie vor der Verarbeitung in der Gefrierkühltruhe ein. Niemals würde der Präparator für eine seiner Kreationen ein Tier selbst töten.

Trotz seines Könnens ist seine Gattin nicht begeistert von seinem Hobby, sodass er es lediglich geschafft hat, einen Fasan zu behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Neuseeland, Kadaver, Kreation, Fabelwesen
Quelle: www.metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 22:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wolpertinger: kwt
Kommentar ansehen
06.09.2011 01:34 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ganz gut.
Kommentar ansehen
06.09.2011 08:34 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar schon etwas makaber aber da er keine Tiere dafür tötet sondern "nur" bereits tote Tiere aufsammelt, gibt es dagegen eigentlich nichts einzuwenden.

Ich musste übrigens auch sofort an den "Wolpertinger" denken. Ist im Grunde ja nichts anderes. :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?