05.09.11 19:25 Uhr
 1.613
 

Kathmandu: Boeing 757 macht Halt vor kleiner Maus

Weil eine Maus am Flughafen in Kathmandu an Board einer Boeing 757 entdeckt wurde, konnte das Flugzeug nicht rechtzeitig starten. Gefunden wurde der kleine Nager auf einem Essenstablett an Board der Maschine, konnte aber entkommen.

Nach einer einstündigen Suche durch das Flugpersonal war aber keine Spur von der Maus zu finden. Dies führte dazu, dass die Maschine nicht abheben konnte und die Fluggäste das Flugzeug wieder verlassen mussten.

Letztendlich wurde der Flug von Nepal-Airlines komplett gestrichen und die Maschine einer kompletten Untersuchung unterzogen. Laut Aussagen des Nepal-Airlines-Sprechers geschah dies allein aus Sicherheitsgründen.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Maus, Boeing, Nepal, Halt
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 19:30 Uhr von Marius2007
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche: Übrigens ne coole Maus ;)
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:48 Uhr von Baran
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Eine maus kann: leitungen durchfressen und dann ist die K.... am dampfen.
Kommentar ansehen
06.09.2011 09:15 Uhr von karmadzong
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und nebenbei ist das ein allgemein übliches vorgehen, eine Maus kann in wenigen Minuten beträchtlichen Schaden anrichten.. und damit ist sicherlich nicht gemeint das irgendwelche mädels vor schreck in die handgepäckfächer hüpfen XD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?