05.09.11 17:12 Uhr
 3.329
 

Preisverfall bei den Ölpreisen geht ungebremst weiter

Auch am heutigen Montag, zum Start in die neue Handelswoche, gaben die Ölpreise weiter deutlich nach. Die Investoren sorgen sich um die Weltwirtschaft.

Am heutigen Montagnachmittag war ein Barrel (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) noch 84,76 US-Dollar wert. Das waren 1,69 US-Dollar weniger als noch am vergangenen Freitag.

Ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 110,94 US-Dollar, dies sind 1,39 US-Dollar weniger als zum Wochenschluss am letzten Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Ölpreis, Finanzen
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 17:38 Uhr von blu3bird
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Also ich finds super wenn sich die Investoren sorgen, aber die könnten sich ruhig noch mehr sorgen, so 1,10€ für nen Liter super wäre schön. :-)
Kommentar ansehen
05.09.2011 17:40 Uhr von Mailzerstoerer
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Wann kommt endlich der Preisverfall: bei den ausgebeuteten Autofahrern an-würde mal vorschlagen, dass alle Autofahrer mal eine komplette Woche lang nicht tanken würden
Kommentar ansehen
05.09.2011 17:44 Uhr von TeKILLA100101
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Mailzerstoerer: ich konnte dank "geschicktem" fahren mein tanken auf 1 mal pro monat verringern...
halt unnötige fahrten mal sein lassen ich hab zum beispiel die möglichkeit direkt nach der arbeit beim aldi vorbeizufahren ich fahr quasi sowieso da vorbei aufm weg nachhause, also mach ich das direkt nach der arbeit und hab mir den ein oder anderen weg...

aber solange der deutsche michel noch genug kohlen im täschchen hat wird auch weiterhin bei den utopischen preisen getankt wie vorher auch...
Kommentar ansehen
05.09.2011 17:56 Uhr von Borey
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man zur Arbeit muss ist man nunmal gezwungen zu tanken.
Und jetzt kommt nicht mit "Bus? Bahn?". Wohne "ländlicher". Hier fahren zwar auch Busse, aber nicht so früh, wie ich ihn brauche.
Aber naja - der deutsche Michel halt.
Kommentar ansehen
05.09.2011 18:25 Uhr von cybear1977
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
an welcher tankstelle soll das sein ? bisher merke ich davon nichts !
Kommentar ansehen
05.09.2011 18:54 Uhr von TwoTurnTablez
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Wir müssten alle mal, wie vor einigen Jahren in Frankreich, alle Tankstellen blockieren! Es soll einfach keiner mehr tanken können.
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:06 Uhr von Borey
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer: Nee lass mal. Muss so schon um 5 aufstehen und bin ne dreiviertelstunde mit´m Auto unterwegs. :p
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:08 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich: irgendwas verpasst 0o
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:16 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ Borey: ja genau immer ne ausrede parat.... bloß nicht mal aufs auto verzichten oder es (wie ich übrigens geschrieben habe) es sinnvoll nutzen und fahrten kombinieren....
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:22 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Klar sind der Ölpreis, aber die Tankstellen, werden sich Zeit lassen, diese Ersparnis an den Kunden weiter zu geben.
Sobald der Ölpreis steigt, steigt zeitgleich der Preis an der Tankstelle, Ausrede ist meisten "wir kaufen das jetzt ja so teuer ein".
Aber wenn eine Senkung kommt, dann dauerts mal ein paar Tage, Ausrede hier: "wir haben den ja schon gekauft für den alten Preis" ...
Kommentar ansehen
05.09.2011 21:03 Uhr von Rob550
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm Preisverfall auf dem Rohölmarkt. *auf die Zapfsäule schau* da tut sich garnichts, bis auf, dass Preise steigen. Hmmm... und warum steigen laut Mineralölkonzerne die Preise ewig? Das war doch, weil die Rohölpreise stetig steigen.

Wer findet den Fehler?
Kommentar ansehen
05.09.2011 21:18 Uhr von Zero4Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Genau: Wann kommt der Preisfall bei uns an ???
Und sinnvoll benutz ich das Auto sowieso ...

Nur noch zur Arbeit.

Fahrrad. keine Chance
Bus Bahn .... ja geht, 1,5 std fahren super idee bei 12 std arbeit.....
Kommentar ansehen
05.09.2011 22:56 Uhr von Blubbermax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder das selbe Alle regen sich auf, aber keiner tut was. Kein Wunder das die Politkasper denken, dass sie mit dem Volk machen können was sie wollen.
Kommentar ansehen
06.09.2011 01:36 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine furchtbare Nachricht. Ich gehe sofort in die Kirche und bete für Exxon Mobile und BP.
Kommentar ansehen
06.09.2011 02:53 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: ist, der Ölpreis liegt schon seid Wochen unter 90$.
Also ist genug Zeit vergangen aber der Spritpreis steigt sogar noch leicht an...


Ich frage mich, wie und wann das ein Ende hat.
Kommentar ansehen
06.09.2011 04:41 Uhr von Twaini
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch echt nen witz oder? Wenn man nun mal bedenkt das als der Sprit das erste mal so sau teuer war,glaube 2007 oder 2008,lagen wir bei 1,50-1,57€ und der Barrel Preis lag seinerzeit bei knapp 159 US Dollar, kann man nun schön sehen wie wir verarscht und abgezockt werden!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?