05.09.11 16:28 Uhr
 295
 

Aus Langeweile in Kindergarten eingebrochen - Gummibärchen erbeutet

Um etwas mehr Abwechslung in ihren langweiligen Sonntag zu bringen, sind sieben Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren in den Kindergarten Wallerfangen eingebrochen.

Am Sonntagnachmittag wurden sie gegen 18:00 Uhr von der Bekannten eines Mädchens bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Sie hatten der 24-Jährigen erzählt, dass sie aus Langeweile in den Kindergarten eingestiegen waren.

In den Taschen der Mädchen fanden die Beamten noch das Diebesgut: Gummibärchen, Cornflakes und Müsliriegel. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Einbruch, Kindergarten, Langeweile, Gummibärchen
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 16:39 Uhr von moegojo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow, in der news steht von einer bekannten, du schreibst 24-jährigen, bist du hellseher?!^^
Kommentar ansehen
05.09.2011 16:53 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Frage: Können die Kindergärtner ned absperren?

"Normale" 13-15 jährige wissen normalerweise nicht, wie man mit einer Haarnadel und nem Schraubenzieher ein übliches Bartschloss aufkriegt.

Also wäre etwas mehr Infos interessant, wie die mal eben so einbrechen konnten.
Kommentar ansehen
05.09.2011 17:52 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: scheinbar weißt du nicht wie leicht oftmals die Türen, Terassentüren und Fenster aufgehebelt werden können, dafür brauchst du auch gar nicht den groß Werkzeugkasten, das würde sogar ein Fünfjähriger hinbekommen.

Aber mal zum Thema selber, alles so richtige Helden diese Kids, anderen Menschen Schaden zufügen und sich dabei noch richtig Cool vorkommen, scheinbar langt es nicht zu mehr... :-(

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:42 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: Wenn Fenster so einfach aufgehen, daß ein _FÜNFJÄHRIGER_ das hinkriegt, würde _keine_ Versicherung das versichern.

Kann schon sein, daß die Fenster ned wirklich standhalten - dann aber sollte man sich schon fragen, ob man die 30 Jahre alten Gammelfenster mal austauschen sollte.
Kommentar ansehen
05.09.2011 20:17 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: http://de.wikipedia.org/...

siehe: Statistische Daten zur Wohnungseinbruchkriminalität
Kommentar ansehen
05.09.2011 20:40 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: Bist wohl der Einbruchsexperte..

EDIT: Ich bleibe dabei: Man sollte mal klären, warum die doch jungen Mädchen wußten, wie das geht. Ist ja ned so, daß einem das in die Wiege gelegt ist.

Daß ein Schloß binnen weniger Minuten, bei geübten in wenigen Sekunden aufgeht, ist mir bekannt - hab ich selber schon mit meiner eigenen Garage gemacht. Ist kein Ding. Aber woher haben 13-15 jährige Mädchen die dazu nötige Übung?

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 07:53 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Selbst ein FÜNFJÄHRIGER kann völlig problemlos eine Glasscheibe einschlagen und ich habe ganz sicher noch niemals davon gehört, daß Versicherungen Häuser mit Fenstern nicht versichern würden ...

Und zu Deiner Garage kann ich nur fragen:
woher hast Du die "notwendige" Übung?
Kommentar ansehen
06.09.2011 09:15 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ted1405: Hast du schonmal eine normale Fensterscheibe eingeschlagen mitm Hammer?

Ich schon: So einfach wie du dir das vorstellst ist das gar nicht. Die Dinger (in meinem Fall ein 50-jährige Scheibe) halten erstaunlich viel aus. Ein einfacher 200Gramm Hammer langt (zumindest in der Hand eines 5-jährigen) lange nicht aus!

Ich will wissen, und das scheint hier jeder zu überlesen, woher die Kids wissen, daß das geht? Kleinkriminelle Eltern oder Umfeld?

Woher ich meine ´Übung´ habe: An meiner Garage hab ich reichlich Zeit ghabt.

Außerdem hab ich auch mal den Schlüssel _Meines_ Fahrradschlosses verbummelt und es war grad kein ´Männerseitenschneider´ parat.
Kommentar ansehen
06.09.2011 12:58 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Kenntnisse darüber wie man Türen aufhebelt oder mit geringem Aufwand Fensterscheiben einschlägt kann man oft genug im Fernsehen und auch im Internet sehen, wieviele Sendungen gibt es die den Leuten mitteilen wie sie ihre Häuser einbruchsicher bekommen samt ganauer Anleitung wie Kriminelle Elemnte sich Zutritt zu diesen verschaffen und welche einfachen Hilfsmittel sie dazu verwenden und diese Sendungen sind Kindern ja nun auch oft genug zugänglich.
Kommentar ansehen
06.09.2011 21:35 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Es ist völlig müsig wissen zu wollen, woher die Kinder wissen, wie man einbricht, solange nirgendswo erwähnt wird, WIE sie eingebrochen sind.

Wir reden hier letztlich auch nicht über 5-jährige (und auch die bekommen mit Steinen Doppelglasscheiben kaputt ... das ist absolut keine Seltenheit, kann Dir jede Versicherung bestätigen), sondern wir diskutieren über eine Gruppe 13 bis 15 jährige. Und ich vermute einmal nicht, daß Du anzweifeln willst, daß Jugendliche in dem Alter eine Glasscheibe zerstören können, oder?

Realistisch betrachtet glaube ich auch an keinen anderen Weg des Einbruchs. Etwas auszuhebeln setzt zumindest ein rudimentäres Werkzeug und Wissen voraus, was wiederum Vorbereitung voraussetzt. Ich glaube aber - und der Verweis auf die Langeweile untermauert das - daß es einfach nur eine völlig bescheuerte Spontan-Idee der Gruppe war ...

Und somit ist ein dicker Stein immer noch am wahrscheinlichsten - ganz ohne Wissen. ;-)

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?