05.09.11 12:22 Uhr
 1.047
 

Fußball: Felix Magath brummte Patrick Helmes 10.000 Euro Strafe auf

Patrick Helmes vom VfL Wolfsburg hat zurzeit Stress mit seinem Trainer Felix Magath. Grund ist die 1:4-Niederlage der Wolfsburger gegen Gladbach, wo ihm Magath vorwirft, sich nicht an taktische Absprachen gehalten zu haben.

Magath kündigte damals in der Halbzeitpause an, dass jeder, der sich bei einem Ballverlust nicht zurückbegibt, 10.000 Euro Strafe zahlen muss. Genau mit dieser Strafe wurde Patrick Helmes bedacht. Außerdem muss er ein Sondertraining absolvieren.

Magath sagte: "Die Arbeit im läuferischen Bereich kann dauern. Dann muss er noch Dinge in der Defensive lernen." Weiter sagte Magath, dass er nicht wisse, wo Helmes in Zukunft trainiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Strafe, Felix Magath, Patrick Helmes
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 15:27 Uhr von 619er
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
richtig so! Wer ist so viel kostet und wenig leistet musst auch weniger "verdienen"
Kommentar ansehen
05.09.2011 15:48 Uhr von sicness66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Magath: ist dieses typische Phänomen, der glaubt, wenn seine harten Methoden nicht mehr greifen, noch härter agieren zu müssen, um die Leistung zu steigern.

Macht bestimmt riesig Spass zur Zeit in Wolfsburg...
Kommentar ansehen
05.09.2011 17:32 Uhr von ulb-pitty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er nicht nach hinten: mitarbeitet, dann stimmt ganz einfach was im Team nicht..

Da helfen auch keine 10.000 € Strafe, Herr Magath!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?