05.09.11 10:14 Uhr
 198
 

Prostatakrebs: Nachsorgeuntersuchungen sind für Betroffene sehr wichtig

Nach Informationen der Deutschen Krebsgesellschaft ist eine Nachsorge nach einer abgeschlossenen Krebs-Therapie für Patienten mit Prostatakrebs sehr wichtig.

Trotz einer erfolgreichen Therapie kommt es bei ungefähr 30 Prozent der Männer zu einer erneuten Ausbildung von Tumoren. In den meisten Fällen reicht es aber aus, einen PSA-Test zu machen.

Bei diesem Test wird das prostataspezifische Antigen (PSA) im Blut kontrolliert. Das PSA kommt im Blut in einer zehnmal höheren Konzentration vor, wenn eine Krebserkrankung der Prostata vorliegt. Auch helfe eine Nachsorge der Psyche der Betroffenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Prostata, Prostatakrebs, Nachsorge
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken