05.09.11 09:44 Uhr
 262
 

Rezessionssorgen: IWF-Chefin empfiehlt Eurozone frisches Geld statt Sparkurs

Wirtschaftsexperten befürchten eine weltweite Rezession infolge der europäischen Schuldenkrise. IWF-Chefin Christine Lagarde rät daher, die Länder der Eurozone sollen nun "ihren Sparkurs an die veränderte Lage anpassen und wachstumsfördernde Maßnahmen ins Auge fassen".

Auch Berlin empfiehlt die Französin Konjunkturhilfen, um eines möglichen Einbruch des Exports, "auf dem das deutsche Wirtschaftsmodell beruht", zu begegnen. Es gelte eine "drohende Abwärtsspirale" im Zuge einer neuen, internationalen Vertrauenskrise abzuwenden.

"Angesichts klammer Kassen und des ohnehin schon sehr niedrigem Zinsniveaus ist das Instrumentarium der Staaten und Notenbanken jedoch sehr begrenzt. Bereits letzte Woche forderte Lagarde die Stärkung des Eigenkapitals europäischer Banken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, IWF, Sparkurs, Eurozone
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 20:58 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mehr Schulden machen um die Krise abzuwenden die dadurch entstanden ist dass die Ratingagenturen meinen man sei zu stark verschuldet.
Kommentar ansehen
08.09.2011 02:45 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aus Neusprech wird Schönsprech! "Frisches Geld" - Welch Wonne für den blödfaselnden Politikergaumen!

So kann man Inflation auch bald "Wachstum" nennen!

Und wenn alle in Europa hungern, weil es sich kein Öl mehr leisten kann, und ohne Öl Lebensmittel weder produziert, noch transportiert werden können, nennen wir das doch einfach "Schlankheitskur!" - und alles ist wieder schön!

Da sage noch einer, Politiker können Probleme nicht mit schönen Worten lösen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?