05.09.11 09:22 Uhr
 290
 

Neuseeland: Frau stillt ihr Kind, während sie am Steuer sitzt

Eine bisher nicht identifizierte Frau hat anderen Autofahrern in Kamo in der Nähe von Whangarei, Neuseeland eine ziemliche Angst eingejagt, weil sie ihr Kind gestillt hat, während sie im fahrenden Auto am Steuer saß.

Weitere drei Kinder sollen sich währenddessen auf dem Rücksitz befunden haben.

Die Polizei sucht derzeit anhand des Kennzeichens nach der Fahrerin. Auch das Jugendamt wurde bereits alarmiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Steuer, Neuseeland
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2011 09:58 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch schon: auf deutschen autobahnen erlebt, das eine mutter während der fahrt ihr kind fütterte (mit brei oder flasche, genau weiss ich es nicht mehr)
Kommentar ansehen
05.09.2011 12:08 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ne mutter die still braucht so gut wie keine aufmerksamkeit dafür, und kann sich , entgegen zur fütterung mit fläschchen und co, besser auf den verkehr konzentrieren,als würde sie sich gerade angeregt mit dem beifahrer unterhalten.
Kommentar ansehen
05.09.2011 12:12 Uhr von BK
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zigarette rauchen, telefonieren, Pornoheftchen lesen, Sex... warum nicht auch Stillen...

Sehr unverantwortlich finde ich es schon. Wenn man überlegt das es für das Kind keinerlei Rückhaltesysteme beim Stillen gibt....
Kommentar ansehen
06.09.2011 09:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@catacly eine stillende mutter muss doch mindestens eine hand und arm für das halten des kindes benutzen. was macht sie wwwenn sie durch äußere umstände plötzlich beide hände für autofahren braucht um einer gefahr auszuweichen? geh mal in dich.
Kommentar ansehen
11.09.2011 19:17 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gutes Zeitmanagement: So würde ich das bezeichnen oder ist irgend was passiert? Früher haben Menschen mit neugeborenen zusammen an der Jagd teilgenommen, auf dem Feld gearbeitet...
Wo ist das Gesetz, das das Fahren eines Autos verbietet.
Außer daß irgend jemand sich vor Angst in die Hose macht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?