05.09.11 08:51 Uhr
 196
 

Antwerpener Diamantenhändler im Verdacht groß angelegten Steuerbetrugs

Die belgischen Steuerbehörden gehen dem Verdacht auf Steuerhinterziehung in großem Umfang im Antwerpener Diamantenhandel nach. Es soll sich um eine Summe in Höhe von 700 Millionen Euro handeln, die hauptsächlich von Diamantenhändlern in die Schweiz geschafft wurde.

Die Branchenvertretung Antwerp World Diamond Center beklagte in diesem Zusammenhang eine angebliche Verletzung des Ermittlungsgeheimnisses. Das berichtet die Nachrichtenagentur "Belga". Es kursiere eine gestohlene Aufstellung mit namentlich genannten Privatpersonen und Auslandskonten.

Die Edelsteinhändler selbst hätten die Ermittlungsakte seit Anfang des Jahres nicht einsehen dürfen. Über die Steueruntersuchung hatte die Wirtschaftszeitung "De Tijd" berichtet. Eine Stellungnahme von den Behörden gab es zunächst nicht.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Diamant, Schwarzgeld, Antwerpen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2011 08:53 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... ist mir auch schon passiert, dass taxifahrer umwege fahren um den fahrpreis in die höhe zu bekommen. in deutschland habe ich mal einen taxifahrer, der mich auch schlug auf die mütze geben müssen. bin dannacch ausgestiegen und habe so getan, als würde ich die polizei verständigen und hat er wahrscheinlich angst bekommen und ist ohne einen pfennig geld davongefahren.

in bangkok wóllte ich zur deutschen botschaft. die liegt ganz in der nähe eines auffälligen wolkenkratzers. ich bemerkte, dass der taxifahre einen großen kreis fuhr. als wir nahe genug an der botschaft waren bin ich, kurz bevor die ampel auf grün geschaltet hat, einfach ausgestiegen und bin den rest gelaufen. der taxifahrer hat dies stillschweigend akzeptiert und ist davongefahren.

es hätte ganz bestimmt einen anderen verlauf genommen, aber da ich in begleitung meiner thaifrau war. wwusste er, dass er bei der polizei keine chance hätte.
Kommentar ansehen
06.09.2011 10:00 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.... entschuldigt bitte aber der obige kommentar gehört nicht zu dieser news. sondern zu der nes mit dem abgetreten taxifahrer, der ein frau verschleppt hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?