05.09.11 06:28 Uhr
 505
 

Berlin: 18-jähriger Behinderter wird in der U-Bahn geschlagen und ausgeraubt

Ein 18 Jahre alter behinderter Mann ist am Sonntag in der Berliner U-Bahn zuerst geschlagen und dann ausgeraubt worden.

Fünf unbekannte Täter schlugen dem Mann die Krücken weg, worauf dieser auf den Boden stürzte. Das Opfer stellte später fest, dass ihm sein Geld gestohlen worden war.

Die Räuber konnte mit einer U-Bahn die Flucht ergreifen. Die Polizei hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bahn, U-Bahn, Behinderter
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei