04.09.11 19:51 Uhr
 153
 

In Südfrankreich wurde der erste Nichtraucher-Strand eröffnet

Wer hat sich nicht schon einmal über Kippenreste am Strand geärgert? In der Südfranzösischen Stadt La Ciotat sollen solcherlei Ärgernisse jetzt der Vergangenheit angehören.

Dort wurde jetzt der erste Nichtraucherstrand eröffnet. Man sei es einfach Leid und auch gar nicht in der Lage, jeden Tag Tausende Zigarettenstummel aus dem Sand heraus- und aufzulesen, so der Bürgermeister des Ortes, Patrick Boré.

Und so habe man sich eben entschlossen, den Strand des Ortes zum ersten Nichtraucherstrand in Europa zu machen. Und so weisen nun große Schilder am Eingangsbereich zum Strand auf das Rauchverbot hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rauchen, Strand, Nichtraucher
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 21:00 Uhr von kingoftf
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gut: so, ich war vor ein paar Tagen hier am Fañabe-Strand, einfach abartig, was da an Kippen rum lag.

An anderen Stränden fährt morgens wenigstens ein Traktor mit Staubsauger rum, damit die einigermaßen sauber sind.

Sollen die doch die Kippen aufessen, viel ungesünder als Rauchen ist das mit Sicherheit auch nicht.
Kommentar ansehen
04.09.2011 22:38 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer den Strand verlässt, nimm seinen Dreck mit! Ob das nun Kippen, Becher, Flaschen, Kronkorken oder Heftpflaster und anderes widerliches Zeug sind, ist dabei völlig unerheblich
Wenn die glauben sie müssten den Strand jetzt weniger oft reinigen, liegen sie leider falsch...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?