04.09.11 19:00 Uhr
 550
 

Porsche Boxster mit vier oder sechs Zylindern

Nachdem der Porsche Boxster in der letzten Erprobungsphase ist, könnte das Modell in Los Angeles auf der Auto Show im November offiziell zu sehen sein.

Dabei hat Porsche am Design nur dezente Änderungen vorgenommen. Das konnte man an Fotos eines unverhüllten Erlkönigs erkennen. Erhältlich sollen die Sechszylinder im Frühjahr 2012 sein.

Trotz Leistungssteigerung auf 270 bzw. 320 PS (Boxtster und Boxster S) soll sich der Durst der Fahrzeuge durch konsequente Leichtbauweise sogar verringert haben. Auch das Sieben-Gang-Getriebe und die Doppelkupplung sollen zur Einsparung beitragen. Ein Vierzylinder mit 230 PS ist für später geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Boxster, Porsche Boxster
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 19:24 Uhr von sp1n
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Sexzylinder"? Für mehr Fahrspass, oder wie? ;D
Kommentar ansehen
04.09.2011 20:32 Uhr von napster1989
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
lol: ein 230PS porsche ... sorry aber das ist kein Porsche!
Irgendwo sollte es eine Premium marke bleiben..
Kommentar ansehen
04.09.2011 21:17 Uhr von Pils28
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@napster: Der Boxster kommt ja eher aus der Reihe der gemäßigten Fahrzeuge (924/944/968), die jeher mit moderater Modernisierung daherkamen. Auch vor vorigen Boxsters waren keine Rennmaschinen.
Wie sagte mal ein weiser Mann sinngemäß:"Bei Porsche sollte es nur den 911, so dass man sich nur für eine Farbe entscheiden müsste"
Allerdings muss man so keinem 911 eine Frau antun, wenn sie unbedingt Porsche fahren will.
Kommentar ansehen
04.09.2011 22:15 Uhr von ae2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab prinzipiell nichts gegen Vierzylinder, aber herrscht immoment Image-Ausverkauf bei deutschen Herstellern? Kleiner, billiger, weniger, so kommt mir das vor, fast kein Hersteller bleibt seiner Linie treu. Porsche baut Vierzylinder, BMW Kleinwagen mit Vorderradantrieb, Mercedes keine V12 mehr und bei VW/Audi ist man eh schon lange beim Einheitsauto.
Warum nicht gleich nur noch ein Motor, für mehr Leistung kann man ja einfach immer mehr Turbos dranschrauben....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?