04.09.11 18:58 Uhr
 156
 

UN-Bericht zur Gaza-Blockade unter Diplomaten umstritten

Nachdem der Bericht von der UN zu dem Vorfall auf Mavi Marmara bekannt wurde, äußern sich Diplomaten wie der türkische Diplomat Özdem Sanberk dazu.

Özdem Sanberk hält den UN-Bericht für umstritten, da das UN-Gremium zuvor die Gaza-Seeblockade für illegal erklärte. Ferner weist Özdem Sandberk darauf hin, dass ein anderes Organ der Vereinten Nationen, das UN-Menschenrechtsrat in Genf, zuvor erklärt hatte, dass die Blockade illegal sei.

Der aktuelle UN-Bericht widerspricht somit einem früheren Bericht über den Gaza-Flottille Vorfall, wonach die israelischen Streitkräfte gegen das Völkerrecht verstoßen hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProjectXY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Bericht, Gaza, Blockade
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 19:33 Uhr von Nashira
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
ja klar: [edited by maeckes]
Kommentar ansehen
04.09.2011 19:49 Uhr von RickJames
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Nashira: Was hast du denn erwartet? Das ein Schwedischer Diplomat die Türkische Position in einer Schweizer Zeitung bekannt gibt?
Die einzige substantielle Information die ich deinem Posting entnehmen konnte ist das du ein Problem mit Türken hast.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
04.09.2011 19:55 Uhr von Nashira
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
nur mit: diesem gewissen autor, ricky^^ danke für den edit, lach

was fürn kindergarten hier, soll sn doch an seinen fakes ersticken, mir egal

los schnell anzeigen, gibt dann sicher gleich noch nen edit :p

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?