04.09.11 18:29 Uhr
 710
 

Graphic Novel: Comic mit Anspruch

Graphic Novels sind mehr als gewöhnliche Comics, es sind gezeichnete Romane, die nie begehrenswerter waren als jetzt.

Der Unterschied zwischen einem gewöhnlichen Comic und dem Graphic Novel liegt im Format und im Umfang der Seitenzahlen. Daher kommt auch der Begriff Roman.

Will Eisner gilt als Begründer der Graphic Novel. Er zeichnete 1977 "Ein Vertrag mit Gott" und wollte damit den qualitativen Unterschied zwischen der dem Comic und der Garphic Novel aufzeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlackSwan
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Comic, Roman, Anspruch
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 21:19 Uhr von leCauchemar
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Minus für den Titel, der andeutet, Comics hätten generell keinen Anspruch.
Kommentar ansehen
05.09.2011 00:31 Uhr von Hodenbeutel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@leCauchemar: Ich würde sagen, Minus für den ganzen Text, hier ist ein Newsportal, hier sollten Nachrichten rein, wenn ich wissen will was der Unterschied zwischen Comic und Graphic Novel ist oder derartiges, konsultiere ich wikipedia.
Kommentar ansehen
05.09.2011 10:43 Uhr von BlackSwan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, du musst schon die Quelle lesen. Die news hier sind ja nur eine kleine Zusammenfassung des Inhaltes des Originaltextes, der darauf hinweisen will, dass Graphic Novels wieder im Trend sind. Die Hauptpunkte sind auf jeden Fall wiedergegeben und mehr als 900 Zeichen stehen ja auch nicht zur Verfügung.
Diese News stellen nicht die lexikalische Bedeutung des Wortes heraus.
Wikipedia, schön und gut ist aber keine wissenschaftliche Quelle.

Und allegemein:
Ob Graphic Novel oder Klassisches Comic...wir lieben doch alle Micky Mouse, Spider-man und Batman & Co. Und es ist immer ein Pluspunkt, wenn man weiß, was es noch gibt und was sich in der Welt des Comics so tut ;)
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:05 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackSwan: Nein, die Quelle muss ich nicht lesen, deshalb bin ich hier, ich will die nachricht kompakt zusammengefasst und nicht die zusammenfassung lesen nur um dann die Quelle lesen zu müssen weil der Autor meint sowieso nur das unwichtige zeug in die News schreiben zu müssen (Was nicht heißen soll das irgendwas wichtiges in der Quelle steht).

Übrigens ist "Graphic Novels sind wieder im Trend" auch keine Nachricht, aktuelle verkaufszahlen wären eine ernstzunehmende Nachricht, Auch Neuerscheinungen wären eine, aber das wort "Trend" sagt mir nichts wenn mir keiner sagen kann warum das so ist.

Noch dazu steht nirgendwo in deiner Nachricht etwas von deinem Ominösen Trend um den es in der Quelle scheinbar geht.

Das soll kein Angriff auf dich sein, und ich hab auch nichts gegen das Thema, ich mag den von dir angesprochenen Batman sehr, ob nun die Comics oder die Filme (bei den Filmen vorallem die alten von Tim Burton ;)), das selbe gilt auch für Novels wie Sin City oder Watchmen, alles was ich tun will ist dir mitteilen, das du künftig in deine News vll. mehr Informationsgehalt einfliesen lassen solltest, und zwar keine Informationen von 1977, sondern welche aus der gegenwart :)

(Ich bin zwar kein Journalist, aber ich bin mir sicher die meisten professionellen Leute auf dem Gebiet würden mir da Zustimmen)
Kommentar ansehen
06.09.2011 09:19 Uhr von BlackSwan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hodenbeutel: Vielen Dank für deine Kritik. Keine Sorge ich nehme das nicht persönlich, ich hab ja keinen umgebracht ;)

Ich find Kritik immer voll Geil, auch wenn ich kein Kritkfähiger Mensch bin. ;))))

Mit der Aussage "Graphic Novels sind wieder im Trend" sütze ich mich auf folgendem Satz in der Quelle: "Wie ist es denn seit 1977 der Graphic Novel ergangen? In den letzten Jahren scheint dieser Markt geradezu zu explodieren. Jede Menge Verlage entdecken dieses Genre." und den damit verbundenen anschließenden Absatz.

Natürlich wären an dieser Stelle Verkaufszahlen und Marktanalyse definitiv aussagekräftiger.
Leider kann man ja die News nicht mehr nachträglich korrigieren, wenn sie einmal geschaltet wurden.

Tim Burton!!!..ist absoluter Favorit. "Batman" und "Batman Returns" sind absolute Kulthits und heben sich deutlich von den anderen Filmen ab. Michelle Pfeiffer als Catwoman, Mann, wer kann diese Figur und Darbietung je vergessen.

Achja das waren Zeiten ;)))))))))

[ nachträglich editiert von BlackSwan ]
Kommentar ansehen
06.09.2011 18:44 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackSwan: Ich denke ich hab zum Thema alles gesagt was es zu sagen gibt, es geht eben vorallem um aktualität in Nachrichten, aber solange Shortnews sowieso fast alles Freischaltet, mach einfach weiter ^^


Zu Batman:

Michael Keaton ist für mich bis heute übrigens der einzige echte Batman, ob nun George Clooney oder Christian Bale, ich fand die alle nicht halb so gut.
Am liebsten hätte ich die ganze Reihe über Keaton als Batman gehabt.
Kommentar ansehen
07.09.2011 10:42 Uhr von BlackSwan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hodenbeutel: Ja stimmt Michael Keaton war wirklich der Beste Batman. George Clooney empfand ich als Lacher!!!

Ich finde Michael Keaton und Tim Burton sowieso ein gutes Duo...
Vielleicht interessiert dich ja auch diese News, die seeeeehr Newslastig ist ;)))

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
08.09.2011 01:38 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackSwan: DIE HAB ICH DOCH SCHON LANGE KOMMENTIERT! ^^

(Ein paar Minuten vor deinem Kommentar hier :P)

[ nachträglich editiert von Hodenbeutel ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?