04.09.11 11:55 Uhr
 119
 

Chile: Insassen des abgestürzten Fliegers umgekommen (Update)

Am Samstag stürzte ein Flugzeug der chilenischen Luftwaffe über den Südpazifik ab (ShortNews berichtete). An Bord befanden sich 21 Passagiere, darunter auch der bekannte Fernsehmoderator Felipe Camiroaga. Luftwaffengeneral Maximiliano Larraechea teilt mit, dass niemand den Absturz überlebt hat.

Das Propellerflugzeug vom Typ Casa 212 habe bereits am Freitag zwei erfolglose Landungsversuche auf der Robinson-Crusoe-Insel absolviert. Danach wäre der Kontakt zu der Maschine abgebrochen, so Verteidigungsminister Andrés Allamand.

Man geht davon aus, dass alle Insassen direkt beim Absturz starben. Bislang konnte man vier Leichen aus den Fluten bergen. Die Identität der gefundenen Opfer wurde noch nicht geklärt. Auch konnte man eine Tür des Flugzeugs aus dem Meer bergen. Die Suche nach den restlichen Opfern läuft noch.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Flugzeug, Leiche, Absturz, Chile
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Titel des neuen Star-Wars-Films lautet: "Solo: A Star Wars Story"
Mitarbeiterin sexuell belästigt: Chef der Amazon-Studios tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?