04.09.11 10:43 Uhr
 693
 

Formel 1: Nick Heidfelds Ende bei Renault ist nun besiegelt

Diese Nachricht kommt nun doch etwas überraschend. Nach einem kurzem Rechtsstreit zwischen Nick Heidfeld und seinem Rennstall Renault geht man in Zukunft nun getrennte Wege.

So einigte man sich außergerichtlich auf die Konditionen einer vorzeitigen Trennung und beendete frühzeitig so das Verfahren, welches der Rennfahrer vor dem Londoner High Court angestrengt hatte.

Die Streitigkeiten zwischen Heidfeld und seinem Team entstanden, als dieser ausgemustert und durch den Brasilianer Bruno Senna ersetzt wurde. Dies akzeptierte Heidfeld nicht und wollte sich nun zurück in sein Cockpit klagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ende, Renault, Nick Heidfeld, Bruno Senna
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 12:24 Uhr von Winneh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Geld regiert die F1, und fahrerisches Können bringt scheinbar nicht soviel Geld ein wie private Sponsoren. So wirft man halt den besseren Fahrer raus, nur um an mehr Gelder zu kommen.
Arme F1!
Kommentar ansehen
05.09.2011 13:16 Uhr von ritmanx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Heidfeld Talent und fahrerisches steht im Wiederspruch zu sich bei Ihm. Ich bezweifel das der jemals nochmal in der F1 fahren wird. Der kann doch nix! Der wird da landen wo alles ausgemusterten F1 Fahrer landen, in der DTM. Längst überfällig den aus der F1 zu entfernen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?