04.09.11 09:15 Uhr
 764
 

Russland testet erfolgreich nukleare aufrüstbare Topol-Rakete

Russland hat am Samstag eine ballistische Rakete des Typs "Topol" getestet. Die Interkontinentalrakete, die mit einem atomaren Sprengkopf ausgerüstet werden kann, startete im nördlich gelegenen Archangelsk und soll nahe des Nordpazifiks das Ziel genau getroffen haben.

Da erst kürzlich bekannt gegeben wurde, dass der NATO-Raketenabwehrschirm auf die Türkei erweitert wird (ShortNews berichtete), gehen Experten davon aus, dass dies eine Reaktion auf das amerikanische Abwehrsystem darstellen soll. Die Topol-Rakete soll das amerikanische System überwinden können.

Die Rakete absolvierte eine Strecke von über 5.000 Kilometern, bis sie im Osten Russlands einschlug. Russland zeigte sich in der Vergangenheit des öfteren verärgert über das NATO-Raketenabwehrsystem und verlangte eine Zusammenarbeit mit den USA, die aber nie zustande kam.


WebReporter: Ocain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Rakete, NATO, Raketenabwehrsystem, Sprengkopf
Quelle: e-newschannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2011 09:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Liegt jetzt nicht an dir, aber getestet wurde sicher keine Topol, sondern eine Jars oder, wenn auch unwahrscheinlich, Topol-M.

Schwach auch, dass deine Quelle keinen Link zu der Quelle, die sie nennt (Interfax) anbietet.
Kommentar ansehen
04.09.2011 10:07 Uhr von jodta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Quelle hier sollte es doch wissen. Oder?
http://de.rian.ru/...
Kommentar ansehen
04.09.2011 10:18 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ jodta: Dann ist die für diese News (und die verwendete Quelle) komplett falsch.

Die Topol werden bis Ende des Jahres ausgemustert bzw. sind schon aus dem aktiven Dienst ausgemustert worden - eben weil sie keinster Weise dazu in der Lage sind, neueren Abwehrmechanismen zu entgehen (wie hier in der News geschrieben).


Für den Test, ob die alten Raketen rein theoretisch noch tauglich sind, sind sie natürlich - da alt - perfekt.


Danke auf jeden Fall für die Quelle, ich hab vorhin kurz gesucht und garnichts gefunden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?