03.09.11 12:50 Uhr
 609
 

New York: Mann wird erschossen, weil er einen ausgeliehenen Grill nicht gereinigt hat

Ein 41-jähriger Mann hatte sich angeblich einen Grill ausgeliehen, diesen nicht gereinigt, und vor seinem Haus stehen lassen. Deswegen wurde er getötet.

Es konnten mehrere Schüsse in die Brust festgestellt werden. Es wurde noch ein weiterer Mann verletzt, der nun im Krankenhaus liegt. Den Aussagen der Familie zufolge hatte dieser Mann allerdings gar nichts mit dem Grill zu tun.

Laut den Anwohnern war die Nachbarschaft aber schon länger zerstritten. Bisher konnte die Polizei niemanden festnehmen. Die Ermittlungen laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aktuelles
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, New York, Schuss, Grill, Reinigung
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2011 12:50 Uhr von aktuelles
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu kann man eigentlich nicht viel sagen. So etwas ist einfach irre und es ist auch nicht verständlich wie so etwas passieren kann. SCHRECKLICH.
Kommentar ansehen
03.09.2011 13:18 Uhr von Tomasius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hatte jemand einen schlechten Tag
Kommentar ansehen
03.09.2011 14:08 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Drum prüfe vorher wenn du dir was leihst: eigentlich müsste es ja selbstverständlich sein, sich geborgtes im ordentlichen zustand zurückzugeben,aber deswegen gleich einen erschiessen,typisch amerika wo jeder eine waffe haben darf
Kommentar ansehen
03.09.2011 14:38 Uhr von syndikatM
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@mailzerstörer: wo liegt da jetzt der sinn?
in deutschland darf auch jeder bürger eine waffe haben.
nimmst du drogen?
Kommentar ansehen
03.09.2011 15:05 Uhr von Bayernpower71
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann darf in D jeder eine Waffe tragen? In der News gehts um eine Handfeuerwaffe, nicht um einen Baseball-Schläger, etc.

Und einfach mal so ne Knarre in die Hose stecken ist in D auch nicht. Darf von Privat-Personen in der Öffentlichkeit (selbst mit Waffenschein) nicht offensichtlich getragen werden und dürfen noch nicht mal geladen sein. Nichtmal Jäger dürfen eine Patrone in ihrer Flinte auf dem Weg zum Jagdrevier haben.
Kommentar ansehen
03.09.2011 17:07 Uhr von NilsGH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seltsam da lag wohl einiges im Argen, bei der Nachbarschaft.

Zu den Kommentaren:

Ihr solltet generell mal etwas GENAUER lesen. Einer schrieb, dass jeder in Deutschland eine Waffe haben DARF. Das ist prinzipiell nicht falsch. Auch Schusswaffen. Bei den meisten Kalibern ist es jedoch so, dass man dafür einen Waffenschein haben muss. Den bekommt man, wenn ein Bedarf für Waffen da ist. Wenn man also beispielsweise im Schützenverein ist.

Es wurde jedoch nicht geschrieben, dass man eine Waffe TRAGEN darf. Das ist nur in seltenen Fällen erlaubt und bedarf dann auch ener behördlichen Genehmigung.

Einige Schusswaffen, wie bspw. Luft-, Gas- und CO2-Pistolen und Gewehre sind jedoch auch ohne Waffenschein erwerbbar. Zum "Tragen" von "Schreckschusswaffen und anderer Waffen bedarf es jedoch entsprechend wieder einer Genehmigung (sog. "kleiner Waffenschein"), der jedoch in der Regel erteilt wird, wenn keine Vorstrafen vorliegen.
Kommentar ansehen
05.09.2011 10:11 Uhr von Schweinezwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war dann wohl: der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?