03.09.11 11:08 Uhr
 188
 

Gerichtsverhandlung in Köln: Mann schüttelte dreijähriges Mädchen zu Tode

Ein 29 Jahre alter Mann steht zurzeit in Köln vor Gericht und muss sich für den Totschlag der dreijährigen Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin verantworten.

Das Mädchen wurde am 25. November des vergangenen Jahres so sehr von dem Mann geschüttelt, dass es zwei Tage später an den Verletzungen starb. Nach Angaben des Angeklagten bei der Polizei habe ihn damals das zur Tatzeit kranke Mädchen gerufen, weil ihr schlecht war.

Als er die Kleine hochhob, wurde sie angeblich bewusstlos. Deshalb schüttelte er die Kleine. Dabei schlug sie mit dem Kopf mehrfach gegen die Wand. Diese Aussage will der Mann nun vor Gericht nicht mehr aufrechterhalten. Die Richter müssen nun herausbekommen, was damals wirklich geschah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Mädchen, Totschlag, Gerichtsverhandlung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?