03.09.11 11:08 Uhr
 191
 

Gerichtsverhandlung in Köln: Mann schüttelte dreijähriges Mädchen zu Tode

Ein 29 Jahre alter Mann steht zurzeit in Köln vor Gericht und muss sich für den Totschlag der dreijährigen Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin verantworten.

Das Mädchen wurde am 25. November des vergangenen Jahres so sehr von dem Mann geschüttelt, dass es zwei Tage später an den Verletzungen starb. Nach Angaben des Angeklagten bei der Polizei habe ihn damals das zur Tatzeit kranke Mädchen gerufen, weil ihr schlecht war.

Als er die Kleine hochhob, wurde sie angeblich bewusstlos. Deshalb schüttelte er die Kleine. Dabei schlug sie mit dem Kopf mehrfach gegen die Wand. Diese Aussage will der Mann nun vor Gericht nicht mehr aufrechterhalten. Die Richter müssen nun herausbekommen, was damals wirklich geschah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Mädchen, Totschlag, Gerichtsverhandlung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?