02.09.11 20:20 Uhr
 286
 

Wilde Party bei Microsoft UK: Stellvertretender Geschäftsführer vor Gericht

Simon Negus, der stellvertretende Geschäftsführer von Microsoft UK, wurde letztes Jahr nach einer ausschweifenden Party entlassen. Auf der Party soll er eine Mitarbeiterin gegen ihren Willen geküsst haben. Microsoft fordert deshalb vor Gericht 85.000 Euro seiner Willkommensprämie zurück.

Problematisch ist dabei, dass Microsoft keine Belege für den Kuss liefern kann. Ein Grund dafür ist, dass auf der Party große Mengen Jägermeister konsumiert wurden und Eisfontänen, aus denen Wodka lief, aufgestellt waren.

Ein weiterer leitender Angestellter soll mit einer anderen Mitarbeiterin zur späten Stunde auf der Toilette verschwunden sein. Simon Negus geht deshalb davon aus, dass der mutmaßliche Kuss nur ein Vorwand ist, ihn raus zuwerfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trolltech
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Microsoft, Party, Kuss, Geschäftsführer
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 20:20 Uhr von Trolltech
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die scheinen bei Microsoft UK zu wissen, wie man feiert. Wobei sich die Party gegenüber den Ergo-Incentives in Deutschland fast schon langweilig anhört.
Kommentar ansehen
02.09.2011 20:32 Uhr von shortKing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
never fuck the company

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?