02.09.11 20:12 Uhr
 943
 

Mann zu dick für Krankenwagen - zwei Jahre später bekommt er die Rechnung

Ein 80 Jahre alter Mann, der 2009 wegen eines Kreislaufkollapses ins Krankenhaus gebracht werden musste, war mit seinen 110 Kilo zu schwer für die Trage. Die Sanitäter mussten die Feuerwehr rufen. Gemeinsam hievten sie den Mann in den Rettungswagen.

Zwei Jahre später bekam der Mann nun einen Brief, dass die Krankenkasse für die anfallenden Kosten zuständig sei, diese lehnte jedoch ab.

Gesetzlich sei es so geregelt, dass die Krankenkassen die Kosten übernehmen muss, wenn ein Patient zu dick für den Transport ist. Der Mann wurde nun aufgefordert, die entsprechenden Unterlagen einzureichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonnaDarko
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Feuerwehr, Rechnung, dick, Krankenwagen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt