02.09.11 17:38 Uhr
 778
 

Russland: Tödlicher Unfall - keine Strafverfolgung gegen einen Millionär

Ein russischer, 49-jähriger Millionär hat auf einer Autobahn in de Nähe von Moskau mit seinem Mercedes einen tödlichen Unfall verursacht. Ein aufgenommenes Video zeigt den Unfallhergang mit einem Biker, der von dem Millionär sterbend an der Unfallstelle zurückgelassen wird.

Die Moskauer Polizei nimmt trotz des Videobeweises keine Ermittlungen gegen den schwer reichen russischen Unternehmer, Mitbesitzer einer Supermarktkette, auf.

"Wer in Russland zahlt, hat immer Recht", so die Meinung eines Users im Internet, wo der Unfall mit der Nichtstrafverfolgung heftige Diskussionen auslöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Unfall, Russland, Millionär, Strafverfolgung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westfalen: Fahrer rast dreimal innerhalb von vier Stunden in gleiche Radarfalle
Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt
Mann in Gorilla-Kostüm kroch den Londoner Marathon mit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 19:25 Uhr von Marie52
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2011 20:38 Uhr von olli58
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
marie52: wenn ich mehr leiste wie du,habe ich also das recht dich totzuschlagen ?
wie krank is das (bist du) denn?
Kommentar ansehen
02.09.2011 21:20 Uhr von nostrill
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@marie52: dann lass ma hören was der nutzen davon ist nen motorradfahrer tot zu fahren
Kommentar ansehen
05.09.2011 23:00 Uhr von Smoothi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"[...]so die Meinung eines Users im Internet[...]"

Hä? mußte das noch mit hin, weil die News sonst zu Short gewesen wär?

und zu Marie52: ich hoffe du pflanzt dich niemals fort...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?