02.09.11 17:33 Uhr
 451
 

Pilot von Angela Merkel wird von Laserpointer geblendet

Das Flugzeug von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Freitagnacht zum Ziel eine Attacke mit einem Laserpointer geworden. Das wurde jetzt nach WDR-Informationen bekannt.

Unbekannte hätten den Flieger bei der Landung auf den Flughafen Köln-Bonn mit einem Laser angepeilt. Auch drei andere Flugzeuge wurden in der Nacht attackiert.

Eine Fahndung nach den Täter durch den Einsatz eines Hubschraubers blieb erfolglos. Die Bundesluftwaffe bestätigte unterdessen den Vorfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angela Merkel, Flugzeug, Laser, Laserpointer
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 17:49 Uhr von Borey
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Flugzeug oder Pilot?
Kommentar ansehen
02.09.2011 17:56 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich denke mal das der Pilot meistens in einem Flugzeug sitzt, oder ?
Kommentar ansehen
02.09.2011 18:17 Uhr von Borey
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja wenn man dem Aidaschiff ins Auge leuchtet is der Kapitän ja auch nicht blind, nech? ;)

Aber hey - wir haben Wochenende. Da muss man natürlich alles genau nehmen und Ironie hat ja jetzt auch frei. War also ernst. Ganz ganz ernst. :)
Kommentar ansehen
02.09.2011 18:49 Uhr von artefaktum
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Pilot von Merkel wird von Laserpointer geblendet? Soll Merkel ihre Präsentationen halt am Boden halten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?