02.09.11 16:56 Uhr
 111
 

Aus für den Bau eines Emskanals: Projekt macht ökologisch keinen Sinn

Die Überlegungen, zur Entlastung der Ems einen Kanal quer durch Ostfriesland zu bauen, sind heute endgültig ad acta gelegt worden. Aufgrund der Ergebnisse eines unabhängigen Gutachtens wollen die Naturschutzverbände BUND, NABU und WWF davon absehen.

Das Projekt mache ökologisch keinen Sinn, erklärten die Verbände heute in Bremen. Stattdessen soll nun nach Alternativen für die Renaturierung der Ems gesucht werden.

Die Ems gilt als schwer geschädigt, weil sie wegen der auf der Meyer Werft gebauten Kreuzfahrtschiffe Jahr für Jahr tiefer ausgebaggert wurde. Die Meyer Werft lehnt einen Umzug vom Flusslauf an die Küste mit Hinweis auf verloren gehende Arbeitsplätze ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aus, Projekt, Bau, Sinn, Werft
Quelle: www.dvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?