02.09.11 16:23 Uhr
 397
 

Fehler gefunden: Sojus-Raketen können wieder starten

Vor ein paar Tagen war der Versuch einen russischen Progress-Raumtransporter zur Internationalen Raumstation ISS zu bringen gescheitert, der Raumfrachter stürzte ab.

Spezialisten haben jetzt den Fehler, der den Absturz auslöste, gefunden. Ein Gasgenerator, der sich in der dritten Stufe der Sojus-Rakete befindet, hatte nicht funktioniert. Andere Ausführungen der Rakete sollen davon nicht betroffen sein, meldet Roskosmos.

Die Havariekommission der russischen Raumfahrtbehörde hat daher die Starts der Sojus-Raketen wieder erlaubt. Allerdings wurde offiziell kein neuer Starttermin genannt. Inoffiziell soll der nächste Raumfrachter Mitte Oktober Richtung ISS abheben. Etwa 14 Tage später soll ein bemannter Raumflug folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Fehler, Rakete, ISS, Sojus
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?