02.09.11 16:23 Uhr
 399
 

Fehler gefunden: Sojus-Raketen können wieder starten

Vor ein paar Tagen war der Versuch einen russischen Progress-Raumtransporter zur Internationalen Raumstation ISS zu bringen gescheitert, der Raumfrachter stürzte ab.

Spezialisten haben jetzt den Fehler, der den Absturz auslöste, gefunden. Ein Gasgenerator, der sich in der dritten Stufe der Sojus-Rakete befindet, hatte nicht funktioniert. Andere Ausführungen der Rakete sollen davon nicht betroffen sein, meldet Roskosmos.

Die Havariekommission der russischen Raumfahrtbehörde hat daher die Starts der Sojus-Raketen wieder erlaubt. Allerdings wurde offiziell kein neuer Starttermin genannt. Inoffiziell soll der nächste Raumfrachter Mitte Oktober Richtung ISS abheben. Etwa 14 Tage später soll ein bemannter Raumflug folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Fehler, Rakete, ISS, Sojus
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?